Nord, Soziales
Schreibe einen Kommentar

Besichtigung neuer Flüchtlingsunterkunft an der Kopernikusstraße im Stadtteil Nordstadt

Stadt bietet Interessierten im Rahmen eines Besichtigungstermins die Möglichkeit, sich ein Bild von der neuen Flüchtlingsunterkunft an der Kopernikusstraße im Stadtteil Nordstadt zu machen.

Im Stadtteil Nordstadt wird die Landeshauptstadt Hannover voraussichtlich Ende Mai dieses Jahres eine neue Flüchtlingsunterkunft in Betrieb nehmen. Diese bietet rund 60 Flüchtlingen eine neue Heimat. Im Vorfeld der Belegung steht das Gebäude an der Kopernikusstraße 7 am Donnerstag (19. Mai) in der Zeit von 16 bis 18 Uhr allen Interessierten aus der Nachbarschaft und dem Stadtteil zur Besichtigung offen, die sich ein Bild von der Unterkunft machen möchten.

Das Gebäude wurde von der Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH) gebaut. Die Bauzeit betrug rund elf Monate. Das architektonische Konzept des Gebäudes orientiert sich an den umliegenden Bestandsbauten der GBH. Die Gesamtkosten für das Grundstück und den Bau des Wohnheims belaufen sich auf rund 4,4 Millionen Euro. Das Gebäude ist so konstruiert worden, dass neben Männern auch Frauen und Familien untergebracht werden können. Nach zehn Jahren wird das Gebäude von der GBH als Wohnungsbau nachgenutzt. Insgesamt werden dann bis zu zwanzig Wohnungen entstehen. Außerdem ist für dieses Jahr noch der Baubeginn von Mikroappartements auf dem Grundstück geplant.

Kategorie: Nord, Soziales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.