Mitte - Calenberger Neustadt, Soziales
Schreibe einen Kommentar

Positiver Aktionismus: »Der Fluchtweg muss frei bleiben!«

Vor dem Hintergrund der nun mehr oder weniger stillschweigend eintretenden Schließungen der EU-Außengrenzen, haben wir eine neue Aktion in Planung:
Am Samstag, den 21. Mai von 15 bis 16 Uhr veranstalten die Tanten eine poetische »Bauzaunperformance« am Steintor.

Aktion ZaungastBauzaunelemente werden von Menschenhand in einer bestimmten Choreografie im Strom der Passanten bewegt, Lücken öffnen und schließen sich. Schöne und traurige aber auch hoffnungsvolle Bilder können entstehen, um poetisch Möglichkeiten und Situationen darzustellen von dem, was weit weg von uns passiert – aber auch wie schön es wäre, die Grenze zwischen zwei Menschen oder zwei Nationen zu überwinden oder zu einer Brücke zu machen.

Hierfür suchen wir noch Menschen, die mitmachen möchten und in die Bauzaun-Choreografie mit einsteigen wollen. Dafür musst du kein Künstler oder Tänzer sein, jeder kann dabei sein!

Am 18., 19. und 20. Mai gibt jeweils es am Theater die Möglichkeit, schonmal ein bisschen gemeinsam zu üben – genaueres gerne auf Nachfrage oder demnächst unter »Aktuelles« auf unserer Homepage!

Bei Interesse schreibt uns gerne ein Mail oder nehmt über unserer Facebook-Event teil!

Sa, 4. Juni 2016 Workshop 2: Positiver Aktionismus
Gastreferenten: F. Jung und M. Einsiedel von »wearevisual« Streetart aus Hamburg
Beginn 10 Uhr
Teilnahme 25 €
THEATER an der GLOCKSEE
Glockseestr. 35
30169 Hannover

Ein Workshopangebot für alle, die in diesen Zeiten den Wunsch verspüren, etwas tun zu wollen, sich und anderen Hoffnung zu machen, die an die Liebe und das Gute glauben und dafür neue, kreative, inspirierende und einprägsame Wege suchen. Seid dabei!

Nachdem »Das wundersame Aktionsbündnis der Tante Trottoir« im Mai 2015 mit Aktionen wie »Die Demo der Verwirrten« die Stadt erobert hat, laden die Tanten nun ein, selbst tätig zu werden. Dazu bieten wir im Mai und im Juni 2016 je einen eintägigen Workshop zum Thema »positiver Aktionismus« an. Dort wollen wir mit euch nicht nur Ideen zu größenwahnsinnigen und kreativen Aktionen zu brisanten Themen unserer Zeit entwickeln, die in einer später nachfolgenden Aktion gemeinsam in die Tat umgesetzt werden, sondern auch Grundlagen in Achtsamkeit, Performance und Schweinehund-Dressur trainieren.

Zu jedem Workshop ist zusätzlich ein Referent eingeladen, der entweder eigene, bürokratische, konventionelle oder gesellschaftliche Hürden überwunden und in kreative positive Aktion umgesetzt hat:

Schweinehund-Training from THEATER an der GLOCKSEE on Vimeo.

Sa, 11. Juni 2016 Aktion zu Workshop 2
Beginn 12 Uhr
Teilnahme frei Innenstadt Hannover
genauere Infos später

Mehr Infos zur Aktion und den Workshops unter www.theater-an-der-glocksee.de

Bildquellen

Kategorie: Mitte - Calenberger Neustadt, Soziales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.