Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Autorenlesung: „Kein Kind ist verloren“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

logo

Beim Informationsabend und Autorenlesung liest Pater Shay Cullen aus seinem Buch „Kein Kind ist verloren“ über seinen Einsatz für die Kinderrechte auf den Philippinen.

Am Donnerstag, dem 17. Juli, um 19:00 Uhr im Ka-Punkt in der Grupenstraße 8, 30159 Hannover.

pressemit_awl-2_0001Seit Jahrzehnten kämpft Pater Shay Cullen, der Gründer der philippinischen Stiftung PREDA (People’s Recovery, Empowerment and Development Assistance) Foundation, gegen die sexuelle Ausbeutung von Frauen und Kindern sowie für die „Befreiung“ von Gefängniskindern. Unterstützt wird er dabei von der Ravensburger Fairhandelsgenossenschaft dwp eG und dem Verein „Tatort – Straßen der Welt e.V.“ mit seinen Mitgründern, den „Kölner Tatortkommissaren“ Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt.

Pater Shay Cullen, in Deutschland bekannt durch zahlreiche Fernsehauftritte wie Stern TV, Johannes B. Kerner und Auslandsjournal, wurde für seinen Einsatz bereits mehrmals für den Friedensnobelpreis nominiert. In Hannover wird aus seinem ins Deutsche übersetzten autobiografischem Werk vorgelesen. Dieses schildert auf 480 Seiten 35 bewegte, aber auch erfolgreiche Jahre seines Einsatzes für Kinderrechte. Der aus Irland stammende Pater Shay Cullen wird anschließend auf die Fragen der Zuhörer ausführlich eingehen. Shay Cullen kommt auf Einladung des Allerweltsladens e. V. nach Hannover.

Der Eintritt ist frei!

pdf Infoflyer

Ein Abend in Zusammenarbeit von Allerweltsladen e. V. , Ka-Punkt, VEN (Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen) und der Fairhandelsgenossenschaft dwp eG.

Allerweltsladen, Limmerstr. 44, 30451 Hannover

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.