Kunst & Kultur, Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Sein oder nicht sein – Quo Vadis in diesen Zeiten?

Sommer-Poetry Slam im Gartentheater Herrenhausen

Sommer-Poetry Slam im Gartentheater Herrenhausen

Der Sommer-Poetry Slam im Gartentheater Herrenhausen

Do, 04. August 2016
Einlass 18 Uhr
Beginn 20 Uhr
VVk/AK 16,- ermäSSigt 10,-

Ein wunderschöner Open Air-Spielort, fünf Dichter, zwei Runden, ein Thema und ein Ziel: die Herzen der Zuschauer für sich und seinen Text zu gewinnen. Im Gartentheater Herrenhausen widmen sich die Poetinnen und Poeten frei nach Shakespeare dem Thema „Sein oder nicht sein – Quo vadis in diesen Zeiten?“ Dabei geben sie einen tiefen Einblick in ihre ganz persönlichen Standortbestimmungen, stellen sich sinn- und wortstiftend den gegenwärtigen Sinn- und Unsinns-Fragen und zeigen nachhaltig bis augenzwinkernd Aus- und Durchhaltewege aus der vermeintlich überfrachteten Gegenwart. Wenn das der alte Shakespeare wüsste! Ihre Stimmen erheben die Slam Poeten Annika Blanke (Oldenburg), Ninia LaGrande und Johannes Berger (beide Hannover), David Friedrich (Hamburg) und Felix Römer (Berlin).

Es moderieren Jan Egge Sedelies und Henning Chadde.

Bildquellen

  • Sommer-Poetry Slam im Gartentheater Herrenhausen: Macht Worte
Kategorie: Kunst & Kultur, Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.