Mitte - Calenberger Neustadt, Polizeipresse
Schreibe einen Kommentar

Polizei nimmt Autoaufbrecher fest

Beamte der Polizeiinspektion Mitte haben in der Nacht zu Freitag, 05.08.2016, vier Männer (37, 38, 43 und 44 Jahre alt) festgenommen. Sie stehen im Verdacht, kurz zuvor in einen PKW-Aufbruch an der Straße Am Marstall involviert gewesen zu sein.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten Anwohner zunächst beobachtet, wie ein Opel Astra Kombi Am Marstall, Ecke Scholvinstraße, abgestellt worden war und dann zwei Männer ausstiegen, die sich im Nahbereich aufhielten. Wenig später bemerkten die Zeugen einen Opel Astra, der auf dem Parkplatz Höhe Am Marstall 16 abgestellt wurde. Als sich der Fahrer in Richtung Scholvinstraße entfernt hatte, gingen die beiden Männer des Kombis zu dem Opel Astra, brachen die Seitenscheibe auf und griffen in das Wageninnere. Im weiteren Verlauf stieg das Duo (43 und 44 Jahre) vermutlich mit einer Tasche in den Fond des wartenden Opel Kombi. Anschließend fuhr dieser PKW los.

Im Rahmen der polizeilichen Fahndung wurde der Kombi, besetzt mit den vier Tatverdächtigen, im Bereich der Kreuzung Leibnizufer, Ecke Goethestraße, kurz vor 23:30 Uhr angehalten und kontrolliert. Bei der Durchsuchung des PKW fanden die Beamten die Geldbörse des 31-jährigen Halters des aufgebrochenen Opel Astra sowie weiteres mutmaßliches Diebesgut. Alle vier Männer – drei sind ohne festen Wohnsitz – wurden festgenommen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die mutmaßlichen Täter auf Entscheidung der Staatsanwaltschaft Hannover wieder auf freien Fuß gesetzt. /st, zim

Bildquellen

  • Polizei: www.hannover-entdecken.de
Kategorie: Mitte - Calenberger Neustadt, Polizeipresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.