Bio & Fair, Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

„Thementour Energie“: Beleuchtung von Unternehmen in der List unter die Lupe genommen

Die Unternehmen im Gewerbegebiet Lister Damm/Am Listholze können sich zu energiebezogenen Aspekten beraten lassen. Unter dem Motto „Thementour Energie“ wird am 17. August die Beleuchtung unter die Lupe genommen. Diese kostenfreie Musterberatung um 16 Uhr im Haus der Straßenverkehrsgenossenschaft (SVG), Lister Kirchweg 95, zeigt die Möglichkeiten der individuellen Beratung auf. Eine Anmeldung bis zum 12. August per E-Mail unter wirtschaftsfoerderung@hannover-stadt.de ist erforderlich.

Zwei weitere Veranstaltungen im Rahmen der „Thementour Energie“ warten in den kommenden beiden Monaten auf die Unternehmen des Gewerbegebiets List. Um Solarstrom geht es am 21. September um 16 Uhr in den Räumen von IDENTICA Drews, Mengendamm 14C. Am 19. Oktober um 16 Uhr bei der Hänsel Processing GmbH, Lister Damm 19, steht das Thema Kühlung an. Anmeldungen sind auch für diese Veranstaltungen erforderlich.

Alle Veranstaltungen haben zum Ziel, den Unternehmen dieses Gerwerbegebiets Möglichkeiten der Kostenersparnis durch Energieeffizienz aufzuzeigen. Zielgruppe sind kleinere und mittlere Unternehmen aus allen Branchen, die insbesondere im Gewerbegebiet List ansässig sind.

Förderprogramm IKOPRO LIST

Unternehmen im Gewerbegebiet „Lister Damm/Am Listholze“ haben zudem die Möglichkeit, im Rahmen eines Pilotprojekts finanzielle Unterstützung zu beantragen: Die Landeshauptstadt Hannover fördert Investitionen zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit dieser Unternehmen im Gewerbegebiet List. Bis zu 5.000 Euro Förderung bei maximal 50 Prozent der Investitionssumme sind pro Antrag möglich. Voraussetzung für die Förderung ist, dass das Projekt einen Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften im Unternehmen leistet und zur Entwicklung eines integrierten und nachhaltigen Gewerbegebietes vor Ort beiträgt. Gefördert werden Sachanlageinvestitionen aus den Bereichen Energieeinsparung/Energieeffizienz/Nutzung erneuerbarer Energien, Ressourceneffizienz/Ressourcenschutz sowie nachhaltige Mobilität. Antragsberechtigt sind Kleinst-, Klein- und Mittlere Unternehmen (KMU) im Fördergewerbegebiet List. Detailinformationen hält das Internet unter www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de, Suchwort „IKOPRO“ bereit.

Kategorie: Bio & Fair, Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.