Bothfeld - Vahrenheide, Verkehrsinformationen
Schreibe einen Kommentar

Evakuierung im Norden Hannovers: Verkehrsänderung wegen Kampfmittelbeseitigung

Kampfmittelbeseitigung in Pasing (High Contrast, Blindgänger Pasing, 2013, CC BY 3.0 DE )

Kampfmittelbeseitigung in Pasing (High Contrast, Blindgänger Pasing, 2013, CC BY 3.0 DE )

Der Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide wird am Sonntag, 14. August 2016, auf mögliche Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg untersucht. Aus diesem Grund wird das Gebiet evakuiert und die Stadtbahnlinie 2 sowie die Buslinien 122 und 125 können dort nur eingeschränkt fahren.

Während der Evakuierung von 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr können die Fahrgäste an der Haltestelle „Zehlendorfweg“ der Linie 2 nur ein- und nicht aussteigen. Gleiches gilt für die Bushaltestellen „Langenhagen/Silbersee“ und „Langenforther Straße“.

Auf der Linie 2 wird zwischen 12:30 Uhr und dem Ende der Kampfmitteluntersuchung ein Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet. Die Busse des SEV fahren von der Haltestelle „Büttnerstraße“ zum Endpunkt „Alte Heide“ und zurück. Zwischen der Stadtbahn und den SEV-Bussen können die Fahrgäste an der Haltestelle „Büttnerstraße“ umsteigen.

Der Betrieb der Linien 122 und 125 wird zur gleichen Zeit eingeschränkt. In Richtung Langenhagen enden sie an der Haltestelle „Meierwiesen“. In der Gegenrichtung fährt die Linie 122 nur bis zur Haltestelle „Langenhagen/Zentrum“.

Bild: High Contrast, Blindgänger Pasing, 2013, CC BY 3.0 DE

Kategorie: Bothfeld - Vahrenheide, Verkehrsinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.