Werbung

14. Sehpferdchen: Filmfest für die Generationen vom 26. Juni bis 6. Juli

Sehpferdchen FilmfestVolles Programm in drei Kinos / Workshops für Schulklassen

 Standhalten, sich befreien und wachsen: Das ist das Motto des Filmfestes „Sehpferdchen“, das in diesem Jahr bereits zum 14. Mal ins Kino einlädt. In drei Lichtspielhäusern ist vom 26. Juni bis 6. Juli volles Programm: Das Kino im Künstlerhaus und das Kino am Raschplatz in Hannover sowie die Neue Schauburg in Burgdorf präsentieren insgesamt 16 internationale Filme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Begleitend dazu gibt es medienpädagogische Projekte und Workshops für Schulklassen und Gruppen.

„Das Filmfest ist eine ganz besondere Einladung ins Kino, das nach vielen Monaten der Einschränkungen jetzt endlich wieder zu einem wunderbaren Ort gemeinschaftlicher Erlebnisse wird“, freut sich Regionspräsident Steffen Krach, und betont: „Der Kinder- und Jugendfilm ist Gradmesser und Ausdruck für Positionen und Empfindungen, die sich in der ganzen Gesellschaft zeigen – und das Programm des Sehpferdchens nimmt das in vielen Facetten auf: mit Humor, mit Mitgefühl und mit Spannung. Ich bin sicher, da ist für jede und jeden etwas dabei Also: Kommt ins Kino und lasst Euch stärken von tollen Filmen!“

Das „Sehpferdchen – Filmfest für die Generationen“ ist ein gemeinsames Projekt des Medienpädagogischen Zentrum Hannover (Trägerschaft) mit dem Medienzentrum der Region Hannover, dem Kino im Künstlerhaus Hannover, der Landeshauptstadt Hannover – Kulturelle Kinder- und Jugendbildung und der Landesarbeitsgemeinschaft Jugend & Film Niedersachsen e. V. Das „Sehpferdchen“ kooperiert außerdem mit den „SchulKinoWochen Niedersachsen“.

Es gibt viel zu sehen: „Ich, Gorilla und der Affenstern“ lässt eine sonderbare Adoption zum Kraftzentrum gegen Korruption und für eine kindgerechte Lebenswelt werden – liebenswert gezeichnet schon für ein junges Publikum ab 6 Jahren. „Sihja, die rebellische Fee“ braust mit dem erst noch schüchternen Alfred gegen eine Vergiftung der Umwelt an. Die Schwestern Vega und Billie halten mutig und verspielt der nordischen Natur stand und befreien ihren Vater in „Tottori – Kopfüber ins Abenteuer“. In „Martin und das Geheimnis des Waldes“ wird ein Stubenhocker zum Verbündeten zauberhafter Waldwesen und wächst zu ihrer Rettung über sich hinaus. Darin wird er sogar in den Schatten gestellt von Martha Jane Cannary, genannt „Calamity“, die es mit jedem Kerl im Wilden Westen aufnimmt. Auch in den weiteren internationalen Filmentdeckungen geht es mit Astronomie, Bollywood, Zirkus, Heißluftballons, Stand Up Comedy, Tunnelgraben, Rebellion oder Zärtlichkeit nicht weniger facettenreich zu.

Das Programm teilt sich in vier Sektionen auf: Kinderfilme für das Alter von 6 bis 12, Jugendfilme für das Alter 14plus, ein Familienprogramm und Generationenkino. Begleitend dazu gibt es Einführungen und Diskussionen, Gespräche mit Filmgästen, Vorfilme von Schulklassen und Gruppen und Workshops in der „FilmSchule“.

Informationen zu Filmen, Vorstellungen, Gästen und Projekten unter: www.filmfest-sehpferdchen.de Programmhefte gibt es in den beteiligten Kinos, in allen Schulen in Stadt und Region sowie in den hannoverschen Stadtteilkultureinrichtungen.

Eintrittspreise

Der Eintritt beträgt pro Veranstaltung 4,00 Euro. Die Vorstellungen um 20.15 Uhr kosten 6,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Inhaberinnen und Inhaber des HannoverAktivPass haben freien Eintritt im Kino im Künstlerhaus. Lehrkräfte und andere Personen, die Schulklassen oder Gruppen begleiten haben freien Eintritt in allen Kinos. Reservierungen unter www.filmfest-sehpferdchen.de.

Förderer

nordmedia  Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH, VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland, Volksbank Hannover, Kulturförderung der Region Hannover, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil ist Schirmherr des Filmfestes.

DAS PROGRAMM:

Kinderfilme (6 bis 12 Jahre)

ICH, GORILLA UND DER AFFENSTERN
Schweden 2021, 75 Min., ab 6 Jahren

Das Waisenmädchen Jonna wünscht sich schon lange eine eigene Familie. Eine, die sie einfach liebhat, genauso, wie sie ist. Aber als sie endlich adoptiert wird, ist alles ganz anders, als sie es sich die ganze Zeit vorgestellt hat: Ihre neue Mama ist nämlich eine Gorilladame. Sie fährt Auto, trägt eine rosa Jogginghose und lebt auf einem Schrottplatz.

Vorstellungen: Montag, 27.6., 15.45 Uhr; Freitag, 1.7., 9.00 Uhr; Samstag, 2.7., 18.00 Uhr; Dienstag, 5.7., 15.45 Uhr (Kino im Künstlerhaus)

SIHJA, DIE REBELLISCHE FEE
Finnland, Niederlande, Norwegen 2021, 89 Min., ab 7 Jahren

Alfred ist elf Jahre alt, schüchtern und oft alleine. Am letzten Ferientag hört er im Wald dem geheimnisvollen Rascheln der Bäume zu. Zurück in der Stadt hockt sie dann plötzlich in seinem Kleiderschrank: Sihja. Laut, unverschämt und mit zerzausten Haaren. Fliegen beherrscht sie schon ganz gut, aber ihre sonstigen Feenkräfte kann sie noch nicht so gut kontrollieren. Und dann fallen Vögel vom Himmel.

Sihja The Rebel Fairy (2020) | Trailer | Marja Pyykkö

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Vorstellungen: Montag, 27.6., 9.00 Uhr; Samstag, 2.7., 15.45 Uhr (Kino im Künstlerhaus)

TOTTORI – KOPFÜBER INS ABENTEUER
Norwegen 2020, 78 Min., ab 8 Jahren

Vega ist neun Jahre und sehr praktisch veranlagt. Ihre fünfjährige Schwester Billie dagegen glaubt an Magie und kleidet sich am liebsten als bunter Engel. Als ihre Mutter ein paar Tage Ruhe für sich braucht, nimmt ihr Vater die beiden mit auf einen mehrtägigen Ausflug. Auf der Wanderung durch die unberührte Natur zeigt er ihnen, was er draufhat. Aber dann passiert es. Er rutscht aus und fällt in eine tiefe Felsspalte.

Tottori - Sommeren vi var alene - HD-trailer - på kino 7. august 2020

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Vorstellungen: Dienstag, 28.6., 14.00 Uhr; Samstag, 2.7.,14.00 Uhr (Kino am Raschplatz); Freitag, 1.7., 11.15 Uhr (Kino im Künstlerhaus)

MARTIN UND DAS GEHEIMNIS DES WALDES
Tschechische Republik, Slowakei, Deutschland, Polen 2021, 80 Min., ab 8 Jahren

Zelten gehen ist ja wohl das furchtbarste, was man in seinen Sommerferien überhaupt machen kann, findet Martin. Und doch wird er von seinen Eltern gezwungen, in ein Ferienlager zu fahren. Sein Stiefbruder und dessen Freunde hingegen lieben die Abenteuer in der Wildnis. Das macht alles nur noch schlimmer. Martin möchte am liebsten sofort wieder abreisen. Bis er den Waldgeist kennenlernt.

Vorstellungen: Donnerstag, 30.6., 11.15 Uhr; Freitag, 1.7., 15.45 Uhr; Sonntag, 3.7.,18.00 Uhr (Kino im Künstlerhaus)

GESCHICHTEN VOM FRANZ
Österreich, Deutschland 2022, 78 Min., ab 8 Jahren

Franz ist immer der Kleinste und hat eine unkontrollierbare Pieps-Stimme. Nach dem Vorbild eines Influencers will er ganz groß rauskommen, um seinen Klassenkameraden zu imponieren. Doch dann verschwindet plötzlich seine beste Freundin Gabi. Ob da Muskeln und flotte Sprüche helfen können? Nach den Büchern von Christine Nöstlinger.

Vorstellungen: Freitag, 1.7., 16.00 Uhr; Sonntag, 3.7., 16.00 Uhr; Mittwoch, 6.7., 11.00 Uhr (Kino am Raschplatz)

CALAMITY – MARTHA JANE CANNARYS KINDHEIT
Frankreich, Dänemark 2020, 82 Min., ab 9 Jahren

Die Familie von Martha Jane erhofft sich ein besseres Leben drüben in Oregon. Und so ziehen sie mit anderen Siedlern mit Planwagen durch die endlosen Weiten Amerikas. Es ist 1863, die Zeit des Wilden Westens. Als ihr Vater sich verletzt, muss die 12-Jährige die Aufsicht über ihre Geschwister nehmen und lernt, die Kutsche zu lenken, das Lasso zu werfen und zu reiten. Noch nie hat sie sich so frei gefühlt. Unerschrocken legt sie sich mit allen an, sogar mit dem Anführer der Kolonne.

Vorstellungen: Montag, 27.6., 18.00 Uhr; Dienstag, 28.6., 9.00 Uhr; Donnerstag, 30.6., 15.45 Uhr (Kino im Künstlerhaus)

MISSION ULJA FUNK

Mission Ulja Funk

Mission Ulja Funk

Deutschland, Luxemburg, Polen 2021, 90 Min., ab 9 Jahren

Ein Asteroid, der sich der Erde nähert. Eine junge Astronomin, die eine freikirchliche Gemeinde von der Wissenschaft überzeugen will. Und ein Kirchenchor auf Verfolgungsjagd im Kleinbus. Also, wenn das nicht die Zutaten zu einem verrückten Roadmovie sind! Ulja ist die treibende Kraft, sehr intelligent und verdient sich ihr Taschengeld mit dem Verkauf von Hausaufgaben. Und Henk mag sie nicht besonders, aber er kann Autofahren.

Vorstellungen: Mittwoch, 29.6., 11.15 Uhr; Freitag, 1.7., 18.00 Uhr (Kino im Künstlerhaus); Samstag, 2.7., 16.00 Uhr; Dienstag, 5.7., 14.00 Uhr; Mittwoch, 6.7., 16.00 Uhr (Kino am Raschplatz)

TRÄUME SIND WIE WILDE TIGER
Deutschland 2021, 95 Min., ab 9 Jahren

Träume sind wie wilde Tiger

Träume sind wie wilde Tiger

Der 12-Jährige Ranji träumt davon, in einem Bollywood-Film mitzuspielen. Wenn er groß ist, will er sich diesen Traum um jeden Preis erfüllen. Doch dann ziehen seine Eltern mit ihm von Indien nach Deutschland, und in der grauen Großstadt Berlin rückt Bollywood in unerreichbare Ferne. Aber Ranji gibt nicht auf: Als er von einem großen Casting im indischen Mumbai erfährt, setzt er alles daran, ein Bewerbungsvideo zu drehen.

Vorstellungen: Montag, 27.6.,11.15 Uhr; Mittwoch, 29.6., 18.00 Uhr (Kino im Künstlerhaus)

EIN ZIRKUS FÜR MICH ALLEIN
Kanada 2020, 100 Min., ab 10 Jahren

Ein Zirkus für mich allein

Ein Zirkus für mich allein

Laura hat mit „Mr. Bill“ einen Clown als Vater. Er ist Direktor und einziger Artist seines Zirkus‘. Laura ist seine Assistentin und hilft ihm auf der Bühne – ansonsten darf sie machen, was sie will. Als Zirkusfamilie sind sie ständig auf Tournee durch die kanadische Provinz. Aber Laura will keine Witze mehr. Sie will ein richtiges Zuhause und ein ganz normales Leben.

Vorstellungen: Sonntag, 26.6., 15.00 Uhr; Dienstag, 28.6., 15.45 Uhr; Mittwoch, 29.6., 9.00 Uhr; Sonntag, 3.7., 11.15 Uhr; Mittwoch, 6.7., 15.45 Uhr (Kino im Künstlerhaus)

SPACE BOY
Belgien 2021, 100 Min., ab 10 Jahren

Der 12-Jährige Jim ist neu in der Schule. Er ist eigenwillig, klug und etwas verrückt. Außerdem begeistert er sich für Raumfahrt. Das hat er von seinem Vater, einem Astrophysiker. Als ein Wissenschaftswettbewerb an der Schule ansteht, wird er Emma zugeteilt, einem zarten, aber neugierigen Mädchen. Obwohl die beiden am Anfang nicht viel miteinander anfangen können, überzeugt Jim Emma mit seiner verrückten Idee, einen Heißluftballon zu bauen.

SpaceBoy - Trailer 2021

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Vorstellungen: Mittwoch, 29.6., 15.45 Uhr; Freitag, 1.7., 13.30 Uhr; Montag, 4.7., 11.15 Uhr (Kino im Künstlerhaus)

ERSTER SCHNEE

Finnland 2020, 81 Min., ab 10 Jahren

Ramin und seine kleine Schwester haben sich schon gut in Finnland eingelebt. Sie sind nicht die einzigen, die in einem Flüchtlingsheim wohnen, ganz normal in die Schule gehen und die Sprache schnell lernen müssen. Ramin hat sogar schon einen neuen Kumpel, Jigi, mit dem man gut Quatsch machen kann. Und dann verliebt sich Ramin auch noch zum ersten Mal. Wenn er nur wüsste, wie er sie ansprechen soll.

Vorstellungen: Montag, 27.6., 13.30 Uhr; Dienstag, 28.6., 18.00 Uhr; Montag, 4.7., 9.00 Uhr (Kino im Künstlerhaus)

COMEDY QUEEN

Schweden 2022, 93 Min., ab 11 Jahren

Weinen will Sasha nicht. Sie ist wütend. Wütend auf ihre Mutter, die sich das Leben genommen hat. Um nicht so zu werden wie sie, stellt die 13-Jährige eine Überlebensliste auf. Wichtigster Punkt: ein Stand-up-Comedian zu werden. Als Comedy-Queen will sie ihren Vater trösten und ihn endlich wieder zum Lachen zu bringen. Zum Glück sind immer alle da, um sie zu unterstützen.

COMEDY QUEEN | OFFICIELL TRAILER

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Vorstellungen: Mittwoch, 29.6., 13.30 Uhr; Donnerstag, 30.6., 9.00 Uhr; Montag, 4.7., 15.45 Uhr (Kino im Künstlerhaus)

DER CLUB DER HÄSSLLICHEN KINDER
Niederlande 2019, 95 Min., ab 12 Jahren

„Sauber bleiben!“ lautet der Slogan des Präsidenten Isimo, dem Paul und alle andere Kinder allgegenwärtig ausgesetzt sind. Alle müssen sich mit dem „Isimo-Gruß“ begrüßen. In der Schule wird jeden Morgen der Tag schöngesungen und auch die Medien unterstützen die Maxime. Als Kinder, die nicht Isimos Schönheitsideal entsprechen, auf ein „Auffrischungscamp“ geschickt werden, ist Paul mit seinen großen Ohren natürlich dabei. Er kann fliehen und bekommt Hilfe. Die Revolution kann beginnen!

Vorstellungen: Dienstag, 28.6., 11.15 Uhr; Donnerstag, 30.6., 18.00 Uhr (Kino im Künstlerhaus); Montag, 27.6., 16.00 Uhr; Mittwoch, 29.6.,16.00 Uhr (Kino am Raschplatz)

Sektion 14plus – Filme für Jugendliche und Erwachsene

SUN CHILDREN
Iran 2020, 99 Min., ab 12 Jahren (FSK 12)

Um schnell an Geld zu kommen und ihre Familien zu unterstützen, arbeiten der 12-Jährige Ali und seine Clique aus anderen Straßenkindern hart, machen kleine Jobs in einer Werkstatt und begehen sogar Straftaten. Eines Tages überredet ein Krimineller Ali einen geheimnisvollen Schatz für ihn auszugraben. Da sich dieser jedoch unter der „Sun School“, einer gemeinnützigen Schule für Straßenkinder, befindet, schreiben die vier Jungen sich kurzerhand in die Schule ein.

SUN CHILDREN Trailer German Deutsch (2022)

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Vorstellungen: Dienstag, 5.7., 18.00 Uhr; Mittwoch, 6.7., 11.15 Uhr (Kino im Künstlerhaus); Donnerstag, 30.06, 18.00 Uhr (Kino am Raschplatz)

DEAR FUTURE CHILDREN
Deutschland, Großbritannien, Österreich 2021, 92 Min., ab 14 Jahren

Chile: Seit Jahrzehnten spitzt sich die soziale Ungleichheit zu. Viele Menschen treibt diese Situation auf die Straßen. Ganz vorne dabei ist Rayen, eine 24-jährige Studentin. Uganda: Die junge Aktivistin Hilda musste vor Jahren wegen Wassermangel aus ihrem Heimatdorf fliehen. 2017 entschloss sich die junge Studentin, gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel in ihrem Land zu kämpfen. Hongkong: Viele junge Menschen wehren sich gegen den wachsenden Einfluss Chinas. Auch die 25-jährige Pepper betrachtet diesen Kampf für Demokratie und Unabhängigkeit als einen Kampf für ihre eigene Zukunft.

DEAR FUTURE CHILDREN Trailer German Deutsch UT (2021)

Dieses Video wird per Klick von Youtube geladen - Datenschutz Informationen von Google

Vorstellungen: Montag, 4.7., 18.00 Uhr; Dienstag, 5.7., 11.15 Uhr (Kino im Künstlerhaus); Freitag, 1.7., 18.00 Uhr (Kino am Raschplatz)

NICO
Deutschland 2020, 75 Min., ab 14 Jahren

Die selbstbewusste Deutsch-Perserin Nico ist eine Frohnatur. Sie liebt ihren Job als Altenpflegerin. Mit ihrer Freundin Rosa genießt sie den Berliner Sommer, bis ein rassistischer Überfall sie plötzlich aus ihrem unbeschwerten Alltag reißt. Nico wird bewusst, wieviel Fremdenfeindlichkeit sie tatsächlich umgibt. Geplagt von Erinnerungsfetzen an die schreckliche Tat, beschließt sie, nie mehr ein Opfer zu sein und nimmt Training beim Karate-Weltmeister Andy.

Vorstellungen: Mittwoch, 6.7., 9.00 Uhr und 18.00 Uhr (Kino im Künstlerhaus); Mittwoch, 29.6., 18.00 Uhr (Kino am Raschplatz)

Bildquellen:

  • Sehpferdchen Filmfest: Region Hannover
  • Mission Ulja Funk: Region Hannover
  • Träume sind wie wilde Tiger: Region Hannover
  • Ein Zirkus für mich allein: Region Hannover
  • Sehpferdchen Filmfest: Region Hannover