Politik, Soziales, Top-News
Schreibe einen Kommentar

Gedenken zum Antikriegstag am Ehrenfriedhof Maschsee-Nordufer

Ehrenfriedhof am Maschsee

Ehrenfriedhof am Maschsee

Am Donnerstag (1. September) beginnt um 16 Uhr das Gedenken zum Antikriegstag am Ehrenfriedhof Maschsee-Nordufer, das die Landeshauptstadt Hannover zusammen mit der IG Metall den Opfern von Krieg und Gewalt widmet. Auf dem Ehrenfriedhof am Maschsee-Nordufer sind nach der Befreiung der Stadt Hannover 386 ehemalige Zwangsarbeiter und KZ-Häftlinge würdevoll beerdigt worden.

Zu der Gedenkfeier mit Bürgermeister Thomas Hermann und Dirk Schulze, Bevollmächtigter der IG Metall, stellen Mitglieder der IG Metall Jugend das Schicksal von Robert Salau vor. Salau ist nach bisherigen Erkenntnissen das einzige deutsche Opfer auf dem Ehrenfriedhof. Angehörige von Robert Salau werden an der Gedenkveranstaltung teilnehmen.

Bildquellen

  • Ehrenfriedhof am Maschsee 0111: www.hannover-entdecken.de
Kategorie: Politik, Soziales, Top-News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.