Bildung, Kunst & Kultur, Top-News
Schreibe einen Kommentar

Ausstellung: „Internationale Biennale des Sozial-Politischen Plakats – Kreativ für Menschenrechte“

Die Internationale Biennale des Sozial-Politischen Plakats ist seit 2006 ein Projekt der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oswiecim/Auschwitz. Sie bildet ein künstlerisches Forum für den Meinungsaustausch zur sozio-politischen Fragen, insbesondere bezogen auf Menschenrechtsfragen. Eine internationale Jury, bestehend aus DozentInnen von Kunsthochschulen, GrafikkünstlerInnen und PlakatexpertInnen, wählt aus den eingesandten Werken jeweils zirka 70 Plakate, die in der Wettbewerbsausstellung und im begleitenden Katalog präsentiert werden. Eine Auswahl ist auf Initiative der städtischen Erinnerungskultur vom 26. September bis 4. Oktober als Wanderausstellung mit dem Titel „Internationale Biennale des Sozial-Politischen Plakats – Kreativ für Menschenrechte“ im Neuen Rathaus, Bürgersaal, zu sehen.

Die Ausstellung wird am Montag (26. September) um 18 Uhr eröffnet. Im Anschluss an die Begrüßung von Bürgermeister Thomas Hermann wird Leszek Szuster, Direktor der Stiftung für die Internationale Jugendbegegnungsstätte in Oswiecim/Auschwitz, ein Grußwort sprechen und die Ausstellung vorstellen.

Kategorie: Bildung, Kunst & Kultur, Top-News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.