Bildung, Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Vortrag in der Reihe „Rohstoff für die Stadtgeschichte“ über die Knochenfunde am Marstall

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In der Reihe „Rohstoff für die Stadtgeschichte – neue Blicke in alte Quellen“ findet am 24. Oktober (Montag) um 18 Uhr im Stadtarchiv, Am Bokemahle 14-16, ein Vortrag statt. Michael Heinrich Schormann M.A. und Friedrich Wilhelm Wulf M.A. referieren zum Thema „Knochen und (Schrift-)Quellen. Ein archivalischer Ausflug in Hannovers Mittelalter“.

Zum Vortrag: Eine Zeitungsmeldung über Knochenfunde bei Bauarbeiten am Marstall rief 2015 den Archäologen auf den Plan. Unter Einbeziehung der anthropologischen Knochenuntersuchungen wird auf Grundlage von archäologischen und schriftlichen Quellen im Stadtarchiv erörtert, welche historischen Aussagen dazu möglich sind.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung unter der Telefonnummer 168-42173 oder per Mail an stadtarchiv@hannover-stadt.de wird gebeten. Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation des Stadtarchivs Hannover mit dem Museum August Kestner.

Kategorie: Bildung, Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO