Sport
Schreibe einen Kommentar

Der OSV präsentiert sich in der Saisonvorbereitung weiterhin in guter Frühform

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Beim amtierenden Vizemeister der Bezirksoberliga, Germania Egestorf / Langreder, erreichte das Team von Trainer Guido Schustereit in einem Testspiel ein 2:2. In einer intensiv und phasenweise hart geführten Begegnung überraschten die Bothfelder ihre Gastgeber mit schnellem und zielstrebigem Passspiel. So erzielte OSV-Spielmacher Marcel Kattenhorn im Nachsetzen bereits in der zweiten Minute den frühen Führungstreffer. Die Gastgeber aus den Barsinghäuser Ortsteilen antworteten jedoch umgehend und glichen nur fünf Minuten später nach einer Unachtsamkeit in der Bothfelder Deckung aus. Im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte konnte sich der agile Matteusz Wagner immer wieder auf der rechten Seite durchsetzen und sorgte für Gefahr vor dem Egestorfer Tor. Waldemar Weber vergab in der 22. Spielminute völlig freistehend den erneuten Führungstreffer. Auf der Gegenseite hatte OSV-Torhüter Sascha Schneider Glück, als zwei unhaltbare Schüsse der Gastgeber sein Tor nur knapp verfehlten. So blieb es zur Pause beim leistungsgerechten Unentschieden.

Auch in der zweiten Spielhälfte war kein Klassenunterschied erkennbar. Beide Trainer wechselten einige Spieler aus, doch die Intensität der Partie hielt an. In der 75. Spielminute erzielten die Egestorfer nach einem sehenswerten Angriff den Führungstreffer. Doch der OSV gab sich nicht geschlagen und setzte in den Schlussminuten sogar zu einem Sturmlauf an. Als Abed Parwanta in der Nachspielzeit im Strafraum zu Fall kam, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Kattenhorn erzielte mit dem Schlusspfiff den verdienten Ausgleich. Trainer Guido Schustereit zeigte sich nach dem Spiel erfreut. „Wir konnten auch mit diesem starken Gegner gut mithalten und haben uns das Remis verdient.“

Am kommenden Wochenende bestreiten die „Rot-Weißen“ nun die letzten Testbegegnungen vor Saisonstart. Am Freitag um 19 Uhr steht zunächst das Spiel beim Nachbarn TSV Fortuna II auf dem Programm. Am Samstag und Sonntag nimmt der OSV an einem Kurzturnier im Leinestadion in Letter teil. In der Vorrunde treffen die Bothfelder am Samstag auf den TSV Stelingen (14 Uhr) und Gastgeber Letter 05 (16 Uhr). Am Sonntag stehen ab 11 Uhr die Finalspiele auf dem Programm.

www.osv-hannover.de 

PM: OSV Hannover 

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.