Politik
Schreibe einen Kommentar

Freiheit, Gleichheit, Grundeinkommen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Niemand ist ohne Arbeit. Aber viele sind ohne Einkommen. Niemand muss ohne Arbeit sein. Aber viele müssen ohne Einkommen auskommen. Einkommen ohne Arbeit – eine Idee von Spinnern und Träumern?

Mittwoch, 17.09.08 um 19 Uhr • Café les‘ ersatz • Limmerstraße 82

Eintritt frei!

Seit 35 Jahren versuchen alle Parteien, die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen – geglückt ist es bisher nicht. Aus einigen politischen Parteien, aus der Wirtschaftswissenschaft und sogar aus der Wirtschaft selbst kommen Ideen, statt die Menschen mit Hartz IV weiterhin zu drangsalieren, jedem Bürger ein Grundeinkommen zu zahlen – bedingungslos.

Die Vorschläge brechen mit vielen Tabus in unserer Gesellschaft, und versprechen einen radikal neuen Umgang mit dem Problem "Arbeitslosigkeit". Für die einen ist es die Vision einer neuen Gesellschaft, für die anderen Teufelszeug. Grund genug, einfach mal darüber zu reden….

Luftschloss oder Lösung?

In einem Vortrag mit anschließender Diskussion soll der aktuelle Stand dieser spannenden und provozierenden Idee vorgestellt werden. Die Punkte im einzelnen:

  • Geht uns die Arbeit wirklich aus?
  • Die radikale Lösung: Jeder Mensch bekommt ein Grundeinkommen vom Staat
  • Konzepte eines bedingungslosen Grundeinkommens
  • welche Ideen gibt es dazu?
  • Läßt sich so etwas überhaupt finanzieren?
  • Chancen und Risiken

Der Referent: Christopher Bodirsky, aktiv bei Bündnis 90/Die Grünen, Gründungsmitglied der BI Grundeinkommen Hannover, beschäftigt sich seit Jahren mit alternativen Wirtschaftsmodellen und den theoretischen Ansätzen zu einem bedingungslosen Grundeinkommen.

Mittwoch, 17.09.08 um 19 Uhr • Café les‘ ersatz • Limmerstraße 82
Eintritt frei!

pdf Flyer Einladung (pdf)

www.gruene-hannover.de

PM: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Regionsverband Hannover

 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.