Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Umsatzrekord bei Büroflächen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Der regionale Immobilienmarkt boomt
 
Neuer Rekord: In der Region Hannover wurden im ersten Halbjahr 2008 mit 85.000  Quadratmetern rund 9 Prozent mehr Bürofläche umgesetzt als im Vorjahreszeitraum. „Wir haben damit unseren Spitzenwert vom Vorjahr noch getoppt, während andere Standorte zum Teil erhebliche Einbrüche erlitten haben“, freute sich Dr. Georg Martensen, Wirtschaftsdezernent der Region Hannover. Durch den hohen Flächenumsatz ist der Leerstand auf 4,9 Prozent gesunken und die Spitzenmiete in der City auf den Quadratmeterpreis von 12,50 Euro gestiegen.

Einen entscheidenden Beitrag zu diesem Boom auf dem Büromarkt haben Großnutzer wie die AOK (10.000 qm), HDI Gerling (6.700 qm), DAK (4.200 qm), Gasunie Germany (3.900 qm) oder die Polizeiinspektion West (3.700 qm) geleistet. Für das Gesamtjahr 2008 wird ein Volumen von mindestens 140.000 Quadratmetern erwartet. „Im vergangenen Jahr sprachen wir schon von einem Allzeithoch, was den Büroflächenumsatz anbetrifft, wir sind zuversichtlich, dass wir dieses Rekordniveau halten werden“, sagte Martensen.

Weiterhin viel Bewegung auch bei den Logistikimmobilien : Hier wurde bis Ende Juni 2008 ein Flächenumsatz von 125.000 Quadratmetern erreicht,  darunter etwa 100.000 qm Vermietungen. „Wir schließen damit auch in diesem wichtigen Wirtschaftssektor an die sehr positive Entwicklung des Vorjahres an“, bilanzierte Martensen.  Der weiterhin hohe Flächenumsatz ist auf den steigenden Anteil großflächiger Projektentwicklungen, etwa im Airport Business Park (Langenhagen) oder im Güterverkehrszentrum  Lehrte, mit entsprechenden Vermietungen, zurückzuführen. Da weiterhin eine hohe Nachfrage nach Logistikflächen besteht, dürfte auch in diesem Marktsegment im zweiten Halbjahr 2008 mindestens der Flächenumsatz der ersten Jahreshälfte erreicht werden. Für Martensen ist dies „eine eindrucksvolle Bestätigung der eingeschlagenen Strategie, die Position der Region Hannover im Standortwettbewerb durch eine klare Markt- und Kundenorientierung auszubauen.“

PM: Region Hannover

 

Kategorie: Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.