Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

23. Kleines Fest im Großen Garten gipfelt in Super-Sommerwochenende mit begeistertem Publikum

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Mit der 225. Veranstaltung ging am gestrigen Sonntag in Hannover das beliebte Kleine Fest im Großen Garten zu Ende.

An den 15 Abenden kamen 47 000 Besucher in den berühmten Barockgarten von Herrenhausen. Wie durch ein Wunder wurde das Kleine Fest an den ersten beiden Wochenenden vom Schauerwetter verschont. Lediglich am 19. Juli musste die Veranstaltung wegen eines starken Gewitterregens abgebrochen werden. Am vergangenen Wochenende genossen die Besucher schließlich einen wahren Sommernachtstraum. Auf über 30 Bühnen zwischen Hecken, Boskettgärtchen und Fontänen verzauberten 111 Künstler aus 17 Nationen das Publikum. Auch im 23. Jahr hat sich die Mischung aus einzigartigem Ambiente und exzellenter Kleinkunst bewährt. "Deutschlands schönstes Kleinkunstfestival" oder das "Top-Ereignis für Kleinkunstfans", wie es einige Medien nannten, erfreute sich beim Publikum wieder größter Beliebtheit.

 

Vom halsbrecherischen Auftritt der Breakdancer Starbugs über die faszinierende Magie von Ralf Gagel oder zwerchfell-strapazierende Basketball-Nummer von Nino Costrini bis zum stummen Maskenspiel des Temps Fort Théatre aus Frankreich hatte das Publikum die Qual der Wahl zwischen atemberaubender, spektakulärer Akrobatik, hinreißender Komik und stillen, poetischen Darbietungen. Fantasievolle Gestalten und lustige Gesellen trieben ihr Spiel auf den Wegen; Picknicken oder Verweilen bei den Leckereien des Mokkamakers gehören für viele Gäste längst zum persönlichen Programmplan.

Aber auch unter den KünstlerInnenn war die Stimmung bestens. Sie lieben das Kleine Fest und halten es mit Tamara Campbell alias Shirlee Sunflower aus Australien, die meint: ’This is the most fabulous festival I have ever been to’ ". Fur "Grand’ Ma" Barry Loin, Star clown auks New York war dash Kline Fest seine knee Erfahrung: "I have never performed in such a beautiful atmosphere, and it created a wonderful feeling between the audience and the performers. I Loved it!". Noa Hartmann von Noa & Uri aus Israel schwärmt: "Das Festival hat einen sehr guten Ruf; das ist die Top-Liga. Wer mit 3 Bällen jonglieren kann, träumt davon, nach Hannover zu kommen".

Auch Festivalleiter Harald Böhlmann, der "Mann mit dem Zylinder" freut sich über das gelungene Fest und sein einzigartiges Publikum: "Wir sind glücklich, dass es uns wieder gelungen ist, so viele Menschen aus dem Alltag zu reißen und zu verzaubern".
Krönender Abschluss an allen Abenden war das zur Musik von G.F. Händel choreographierte Feuerwerk.
Das "Kleine Fest" ist eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Hannover – Sport und Eventmanagement.

Ausblick auf 2009
Nach dem Fest ist vor dem Fest; schon jetzt laufen die Vorbereitungen für das nächste Jahr. Das nächste Kleine Fest findet vom 8. bis 26. Juli 2009 statt. Der Kartenverkauf für das nächste Kleine Fest läuft vom 21. März bis zum 9. April 2009.

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.