Region
Schreibe einen Kommentar

Tourismusregion Hannover im Aufwind

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Überdurchschnittlich positive Übernachtungszahlen im Gebiet des Tourismus Region Hannover e.V.

Hannover – Weit überdurchschnittliche Zuwächse bei den Übernachtungen im Reisegebiet Hannover-Hildesheim: Ein dickes Plus von 11,8% im ersten Tertial dieses Jahres zählte das Tourismusbarometer Niedersachsen, das der Sparkassenverband Niedersachsen alle vier Monate herausgibt. Damit ist der Raum Hannover-Hildesheim noch erfolgreicher als der Stadtstaat Bremen, der mit einem Zuwachs von 9,3% den Vergleich der Bundesländer anführt. In Niedersachsen stieg die Zahl der Übernachtungen um 2,7%, der Bundesdurchschnitt liegt bei einem Plus von 3,2%.


Die positive Entwicklung bewertet Wirtschaftsdezernent Dr. Hans-Georg Martensen von der Region Hannover als Erfolg. „Damit ist es uns gelungen, den Übernachtungstourismus für die Region weit stärker zu steigern, als dies die meisten Urlaubsregionen Niedersachsens geschafft haben“, sagte der Dezernent und Vorsitzende des Vereins Tourismus Region Hannover. Mit einem Zuwachs von rund 120.000 Übernachtungen gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr entfällt über die Hälfte (54%) der Gesamtzunahme in Niedersachsen auf Hannover-Hildesheim.

Neueste Zahlen des Landesbetriebs für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen bestätigen den positiven Trend: Mit im Schnitt 10% mehr gebuchten Übernachtungen in den ersten fünf Monaten des Jahres liegt das Reisegebiet Hannover-Hildesheim deutlich über dem Landesdurchschnitt (plus 6%). Auch für Mai 2008 weist die Statistik ein Übernachtungsplus von 8,7% für die Region aus.

Die Ursache für das gute Ergebnis sieht Dr. Hans-Georg Martensen in der konsequenten Umsetzung der neuen Marketing-Strategie: „Wir setzen auf die richtigen Themen und sind mit unserem Masterplan erfolgreich im regionalen Tourismus aufgestellt.“ Schwerpunkt dieser Strategie ist die Konzentration auf insgesamt sieben Themen – Erlebniswelten, Museumslandschaft, Naturerlebnisse, Wassererlebniswelten, Stadtkultur, Gärten & Parks sowie Burgen, Schlösser & Fachwerk –, die nun Zug um Zug operativ vermarktet werden. Ursprüngliches Ziel der veränderten Strategie war ein jährliches Übernachtungs-Wachstum von 5%. „Ich bin zuversichtlich, dass wir zum Jahresende diese Marke nun deutlich übertreffen werden“, sagte Dr. Martensen.

Zurzeit bereitet die Tourismus Region Hannover e.V. ein neues Hotelverzeichnis vor, das neben der Region Hannover auch umliegende touristische Ziele wie Hildesheim, Celle und Teile der Landkreise Hameln-Pyrmont und Nienburg umfasst. Außerdem soll im „Wandermagazin“ eine 28-seitige Beilage mit integriertem Pocketguide erscheinen. Mit einer Auflage von 36.000 Heften ist das „Wandermagazin“ ideale Plattform nicht nur für Wanderangebote, sondern auch für weitere Aktivitäten in freier Natur wie Radfahren, Wasserwandern und Reiten. Voraussichtlicher Veröffentlichungstermin: 15. Oktober 2008.

PM: Region Hannover

 

Kategorie: Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.