Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Weltaidsbericht: Neuinfektionen in Deutschland nehmen zu

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Deutsch-türkische Informationen für Jugendliche im Internet Hannover, 30. Juli 2008. Die ernüchternden Zahlen des gestern in New York vorgestellten Weltaidsberichtes des Aidsprogramms UNAIDS der Vereinten Nationen nimmt der pro familia-Landesverband Niedersachsen zum Anlass, auf die neue Internetseiten für Jugendliche www.deinkondom.de und www.merhabakondom.de hinzuweisen.

Dem Weltaidsbericht zufolge stecken sich rund 7500 Menschen täglich mit dem Aids-Erreger HIV an. Weltweit seien bereits rund 33 Millionen Menschen infiziert. Etwa zwei Millionen Menschen sind im vergangenen Jahr an den Folgen der Immunschwäche gestorben, rund 2,7 Millionen infizierten sich neu, heißt es im Weltaidsbericht 2008. Medikamente können den Ausbruch der unheilbaren Krankheit nach wie vor nur verzögern.

Das Robert Koch-Institut hat in Deutschland für 2007 eine Zunahme von vier Prozent bei neuen HIV-Diagnosen registriert, insgesamt wurden dem Institut 2.752 Neuinfektionen gemeldet. Damit hat sich die Zahl der Erstdiagnosen seit 2001 beständig erhöht. Betroffen sind hierzulande vor allem homosexuelle Männer. Dem Weltaidsbericht zufolge ist die Rate der Neuansteckungen homosexueller Männer zwischen 2002 und 2006 um 96 Prozent auf 1.370 gestiegen. Doch habe auch die Infektionsrate zwischen Frauen und Männern in 2006 mit 42 Prozent ihre bisher höchste Quote erreicht. Begründet wird dies mit mangelndem Schutz bei Sexualkontakten.

1/2

„Alles über dein persönliches Kondom“ erfahren deutsch- und türkisch-sprachige Jugendliche auf den Seiten www.deinkondom.de und www.merhabakondom.de des pro familia-Bundesverbandes. In kurzer prägnanter Weise werden Argumente für den Sex „mit“ geliefert, außerdem gibt es Informationen zu Größen- und Modellvielfalt und wichtige Hinweise, wie Kondome sicher angewendet werden. Der Clou: Die Informationen sind zweisprachig, ein Klick auf das Landesfähnchen wechselt von der deutschen Sprache in die türkische und umgekehrt.

Die neue Website ist Teil eines Informationsangebots des pro familia-Bundesverbands, mit der Jugendliche verlässliche Informationen zur Verhütung mit Kondom in einer für sie ansprechenden Weise zur Verfügung gestellt werden. „Wir wollen, dass junge Menschen nicht durch ungewollte Schwangerschaften in Schwierigkeiten geraten oder sich durch sexuell übertragbare Krankheiten gefährden“, so Klaus-Peter Schüssler, Geschäftsführer des pro familia-Landesverbandes. „Deshalb bieten wir Jugendlichen die Informationen, die sie dafür brauchen, in einem für sie leicht zugänglichen Medium.“

Und falls doch noch Fragen offen bleiben: Hinweise auf die Möglichkeit der Online-Beratung der pro familia und ein Link zur Liste der Beratungsstellen sind ebenfalls auf www.deinkondom.de und www.merhabakondom.de zu finden.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.