Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Call a Bike startet in Hannover und Braunschweig

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

DB-Fahrradmietsystem jetzt direkt an beiden Hauptbahnhöfen

Zwei wichtige Bahnhöfe in Niedersachsen bieten ein neues Service-Angebot: am Hauptbahnhof der Landeshauptstadt Hannover stellt die Deutsche Bahn AG ab sofort 20 und am Braunschweiger Hauptbahnhof 10 auffällig rot-silberne Fahrräder des DB-Fahrradmietsystems „Call a Bike“ bereit. „Das innovative Angebot ergänzt die Reisekette und sorgt für Mobilität in der Stadt. Nach den guten Erfahrungen in anderen Städten wissen wir, dass die CallBikes gut ankommen“, erklärt Rolf Lübke, Geschäftsführer der DB-Tochter DB Rent GmbH.

Idee des Systems ist, dass viele innerstädtische Wege am Bahnhof beginnen und – zum Beispiel nach einem Termin in der Stadt – auch wieder dort enden. Damit ist der Bahnhof Start- und Zielpunkt einer Tour mit dem Rad. Kunden können nach einmaliger Registrierung künftig direkt an der CallBike-Station ihr Fahrrad übernehmen, sofort nutzen und nach der Tour wieder an der CallBike-Station freigeben. Für die Zeit zwischen Ausleihe und Rückgabe wird der Mietpreis von 8 Cent pro Minute berechnet. Kunden mit BahnCard erhalten eine Vergünstigung und zahlen nur 6 Cent pro Minute. Als Tageshöchstsatz ist in beiden Fällen der Betrag von 9 Euro für einen Zeitraum von 24 Stunden zu entrichten. Die Abrechnung erfolgt alle 14 Tage per Kreditkarte oder im Lastschriftverfahren.

Mit der zentralen Callbike-Station am Bahnhof unterscheidet sich das in Hannover und Braunschweig gestartete System von anderen Call a Bike-Städten wie Berlin, Köln oder Frankfurt am Main, in denen man durch einen Anruf ein an beliebiger Stelle im Stadtgebiet stehendes Fahrrad ausleihen und es ebenfalls an beliebiger Stelle im Stadtgebiet per Anruf wieder zurückgeben kann.

Bis Ende 2009 will die Deutsche Bahn das neue Angebot auf bundesweit 100 ICE-Bahnhöfe ausweiten, darunter im Herbst 2008 Oldenburg als weitere niedersächsische Stadt. Derzeit gibt es flächendeckende Call a Bike-Angebote in Berlin, München, Köln, Frankfurt am Main, Karlsruhe und Stuttgart. Zudem stehen in Hamburg, Dresden, Düsseldorf und Bonn sowie ab sofort auch in Hannover und Braunschweig CallBikes am Bahnhof.

Die Call a Bike-Saison läuft von März bis Mitte Dezember.

Weitere Informationen zu Call a Bike sind im Internet unter www.callabike.de oder beim Kundenservice unter der Telefonnummer 0700 05 22 55 22 (Preise aus dem dt. Festnetz Mo.-Fr. 9-18 Uhr: 12,6 ct/Min., sonst 6,3 ct/Min.; inkl. USt., Tarif bei Mobilfunk ggf. abweichend) erhältlich.

PM: Deutsche Bahn AG

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.