Verkehrsinformationen
Schreibe einen Kommentar

Erhöhte Staugefahr: Vom 8. bis 14. August wird der Königsworther Platz voll gesperrt

Wegen der Umbauarbeiten ist es am Königsworther Platz bereits in den vergangenen Wochen zu umfangreichen Behinderungen und Staus gekommen. Nun steht dort, unabhängig vom Klima, die heißeste Woche des Jahres bevor: Vollsperrung wegen umfangreicher Asphaltierungsarbeiten zur abschließenden Sanierung der Fahrbahndecke im nordwestlichen Kreuzungsbereich.

Seit Ende Juni lässt der städtische Fachbereich Tiefbau mit Kosten von rund 190.000 Euro den Unfallschwerpunkt an der Einmündung Königsworther Platz/Schloßwender Straße entschärfen: Der Rechtsabbieger vom Königsworther Platz in die Schloßwender Straße wird künftig in die Ampelregelung einbezogen. An dieser Stelle entfällt eine Fahrbahnquerung für RadfahrerInnen und FußgängerInnen – und somit ein erheblicher Gefahrenpunkt. Dafür wird der Fahrbahnteiler in der Schloßwender Straße im Bereich der Aufstellfläche auf drei Meter verbreitert. Darüber hinaus erfolgt eine behindertengerechte Gestaltung der Lichtsignalanlagen.

Diese Arbeiten werden – einige Tage früher als geplant – bis zum 8. August abgeschlossen sein. Ab 8. August, 18 Uhr, bis einschließlich 14. August wird der Königsworther Platz in Fahrtrichtung stadtauswärts wegen Asphaltierungsarbeiten (Kosten: 80.000 Euro) gesperrt: Im neu hergestellten Bereich des Platzes, auf der nordwestlichen Kreuzung und im Anschluss zum Bremer Damm erfolgt eine komplette Sanierung der Fahrbahndecken. Lediglich die Fahrbeziehung vom Bremer Damm in Richtung City bleibt befahrbar.

Umleitungen sind ausgeschildert. Hinweise darauf geben auch elektronische Informationsanzeiger am Leibnizufer und an der Hamburger Allee.

Folgende Fahrbeziehungen und Umleitungen sind während der Vollsperrung vorgesehen:

  • Aus Richtung Friedrichswall in Richtung Westschnellweg wird der Verkehr über Goethe-, Braun- und Fössestraße umgeleitet;
  • aus Richtung Friedrichswall in Richtung Herrenhausen über Otto-Brenner- und Herschelstraße sowie Weidendamm;
  • aus Richtung Hamburger Allee in Richtung Autobahn über Vahrenwalder Straße;
  • aus Richtung Hamburger Allee in Richtung Herrenhausen über Weidendamm;
  • aus Richtung Nienburger Straße in Richtung Nordstadt/City über Schaumburg- und Haltenhoffstraße sowie Weidendamm.

Die Buslinien 100 und 200 fahren während der Vollsperrung die Haltestellen am Königsworther Platz nicht an. Die Umleitung beider Fahrtrichtungen erfolgt über Goethe- und Celler Straße, Hamburger Allee, Vahrenwalder und Philipsbornstraße. Genauere Informationen sind den Fahrplanaushängen der üstra zu entnehmen oder bei der üstra direkt zu erfahren.

Ortskundigen VerkehrsteilnehmerInnen wird empfohlen, während der einwöchigen Sperrung auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen bzw. den Königsworther Platz großräumig zu umfahren. Allerdings ist auch auf den Umleitungsstrecken mit Beeinträchtigungen und Staus zu rechnen.

Kategorie: Verkehrsinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.