Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Hannover bittet zum Tanz – MOVE YOUR TOWN

Move your TownShows, Workshops, Mitmachaktionen, Film und Tanzparty am 29. April

Erneut lädt die Landeshauptstadt Hannover zu einem Tanzfest am Welttanztag (29. April) ein. Und MOVE YOUR TOWN 2017 wird noch besser: „Wir werden internationaler und wir bitten schon eine Woche vorher zum Tanz“, kündigt Kulturdezernent Harald Härke an.

Neu:

Neu ist das Workshop-Angebot in der Vorwoche vom 24. bis zum 28. April in ausgewählten Stadtteilkulturzentren. Verschiedene DozentInnen bieten unterschiedliche Tanzgenres zum Kennenlernen an. Darunter sind auch inklusive Angebote und Workshops für die ganze Familie. Auch einzelne Ballettschulen öffnen in der Vorwoche ihr Kursprogramm zum Schnuppern.

Um auch der internationalen Community die Gelegenheit zu geben, auf die Veranstaltung aufmerksam zu werden und daran teilzunehmen, kooperiert MOVE YOUR TOWN mit dem Verein gEMiDe (Gesellschaftliches Engagement von Migrantinnen, Migranten und Deutschen), der gezielt Informationen darüber streut und Begleitung anbietet. Mit indischem und orientalischem Tanz, mit Salsa, georgischem Kindertanz und afrikanischem Trommeln ist der internationale Tanz auch in diesem Jahr wieder vielfältig beteiligt bei MOVE YOUR TOWN.

Der Tanz:

Zu sehen und zu erleben sein wird alles, was der Tanz zu bieten hat: vom Ausdruckstanz, Ballett und Breakdance, über Modern und orientalischen Tanz bis hin zu Seniorentanz, Tribal und Volkstanz; von begeisterten AmateurInnen über ambitionierte Tanzgruppen bis hin zu mit Preisen ausgezeichneten ProfitänzerInnen. Insgesamt zeigen mehr als 40 Gruppen, Tanzschulen und TänzerInnen ihr Können.

Die Orte:

Der hannoverschen Tanzszene wird zu MOVE YOUR TOWN eine Bühne gegeben, um ihre große Bandbreite zu präsentieren. In verschiedenen kooperierenden Museen, im Staatstheater und in Spielstätten der freien Szene sowie im öffentlichen Raum stellen die Tanzschaffenden ihre Tanzstile vor. Sie laden die Tanzbegeisterten der Stadt und alle, die es werden wollen, ein, ihre Shows zu genießen oder direkt mitzumachen.

Das Ziel:

Die Landeshauptstadt Hannover verfolgt mit MOVE YOUR TOWN gemeinsam mit den Förderern der Stiftung Sparda-Bank Hannover und der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung das Ziel, Tanz in seiner ganzen Bandbreite und Vielfältigkeit erlebbar machen – als Bewegungskunst und Kommunikationsmittel, als Kunst und Sport zum Kennenlernen, Mitmachen und Teilhaben. Kulturdezernent Harald Härke: „Tanz ist Vieles, Tanz kann Vieles und vor allem: Tanz tut gut und macht Spaß! Das wollen wir vermitteln. Das zeigt MOVE YOUR TOWN.“

Kurze Übersicht Programm am 29. April:

Um 14 Uhr startet das Programm in der Galerie Luise mit dem Auftritt der diesjährigen Landesmeister in Latein, den Deutschen Meistern 2015 der Professionals im Latein und Profitänzern aus der TV-Show „Let’s Dance“. Zeitgleich startet an der Ausstellungsfläche im hinteren Teil des Bahnhofs ein Walk-Act von orientalischen Tänzerinnen, der zur Bühne vor dem Hauptbahnhof führt. Ab 15 Uhr werden verschiedene Shows und Mitmachaktionen auf der Bühne vor dem Hauptbahnhof, im Niedersächsischen Landesmuseum, in der Cumberlandschen Galerie und im KinderTheaterHaus angeboten. In der Staatsoper wird von 15 bis 17 Uhr eine tänzerische Ausstellung präsentiert. Um 15.30 Uhr kommen weitere Angebote im Historischen Museum hinzu und um 17 Uhr zeigen Balletttänzerinnen der Staatsoper eigene Choreografien im Sprengel Museum Hannover. Schließlich ist um 20 Uhr die neueste Produktion der Compagnie Fredeweß im Tanzhaus im AhrbergViertel zu erleben. Das Mitmachen und Tanzen kommt auch am 29. April nicht zu kurz – in den Vortragssälen des Niedersächsischen Landesmuseums und des Historischen Museums werden den BesucherInnen im 30 Minuten-Takt verschiedene Tanzstile zum Kennenlernen und Ausprobieren angeboten. Den Abschluss um 21 Uhr von MOVE YOUR TOWN macht eine Tanzparty in der Eisfabrik. Musik und Videoprojektionen verwandeln die Hallen in ein Partyzentrum für alle Beteiligten, Gäste und Tanzfreudigen. Im Rahmen der Abschlussparty zeigen Landerer & Company Ausschnitte aus ihrer neuen Produktion „Die Übersetzer“.

Weitere Informationen zu den Workshops, den Veranstaltungen und den Orten unter www.moveyourtown.de.

Für weitere Nachfragen steht Produktionsleiterin Christine Kolanus unter der Handynummer 0177/3315111 und E-Mail hallo@christine-kolanus.com zur Verfügung.

Die Landeshauptstadt Hannover veranstaltet diese wichtige Plattform für den Tanz und wird gefördert von der Stiftung Sparda-Bank Hannover und der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung. Der Verein gEMiDe und die üstra AG unterstützen MOVE YOUR TOWN.

Bildquellen

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.