Familien, Soziales, Südstadt - Bult
Schreibe einen Kommentar

1091,24€ für Herzenswunsch Krankenwagen

Übergabe an die Rettungssanitäter der Malteser

Übergabe an die Rettungssanitäter der Malteser

1091,24 € für den „Herzenswunsch Krankenwagen der Malteser konnte Schulleiterin Gabriele Herzberg am Tag der Offenen Tür der Ludwig-Windthorst-Schule an die Rettungssanitäter Rettungssanitäterin Liane Gaedicke und den Rettungssanitäter Henrick Langner übergeben. Die Schule unterstützt damit das Angebot der Malteser, unheilbar kranken Menschen Herzenswünsche zu erfüllen.

Was muss man sich unter dem Projekt „Herzenswunsch Krankenwagen“ – Wir erfüllen unheilbar kranken Menschen Herzenswünsche – vorstellen? In der Beschreibung der Malteser heißt es: „Noch einmal das Meer sehen oder bei einer Familienfeier dabei sein, mit dem Ehepartner ein Konzert besuchen oder einmal noch ein paar schöne Stunden im geliebten Garten verbringen – die letzten Wünsche von unheilbar kranken Menschen sind sehr individuell… Bisher blieben diese Wünsche unerfüllt, da für schwerstkranke Menschen aufgrund ihrer körperlichen Verfassung Fahrten mit dem eigenen Auto oder auch dem Taxi nicht mehr möglich sind“. Jetzt werden diese Wünsche – wenn möglich – erfüllt. „Hierzu stehen für Krankentransporte speziell ausgerüstete Fahrzeuge zur Verfügung und über 50 gut ausgebildete Malteser Rettungsassistenten, Rettungssanitäter und Rettungshelfer engagieren sich ehrenamtlich, um diese letzten Wünsche zu erfüllen. Angeboten wird dieser Dienst zunächst in Braunschweig, Celle, Göttingen, Hannover und Wolfsburg in enger Zusammenarbeit mit den dortigen Hospizen“.

Da dieses Angebot kostenlos für die Betroffenen und auf Spenden angewiesen ist, stellt die Schule den Betrag von etwas über 1000 € zur Verfügung. Als vor einigen Jahren ein Schüler plötzlich verstorben war, hatte die Schulgemeinschaft Geld zusammengetragen, um eine würdige Beerdigung und Trauerfeier zu ermöglichen. Da damals nicht alles Geld gebraucht wurde, war hier eine geeignete Möglichkeit, es einzusetzen.

Seit mehreren Jahren arbeitet die Ludwig-Windthorst-Schule mit den Maltesern zusammen. „Gib mir Sicherheit. Die Unsicherheiten des Lebens teilen“ (GmS) ist ein gemeinsames Projekt, das zur Vorbereitung des Sozialpraktikums im Rahmen der Hospizarbeit der  Malteser Hilfsdienstes und die Ludwig-Windthorst-Schule durchführen.

Verantwortlich für diesen Text: Siegfried Heinemann. Weitere Infos findet man uner www.ludwig-windthorst-schule.de oder unter www.malteser-hannover.de.

Bildquellen

  • Übergabe an die Rettungssanitäter der Malteser: Ludwig-Windhorst-Schule
Kategorie: Familien, Soziales, Südstadt - Bult

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.