Herrenhausen - Stöcken, Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Erleben und Genießen im Grünen: Die Herrenhäuser Gärten stellen ihr Sommerprogramm vor

Gartentheater Herrenhausen

Gartentheater Herrenhausen

Das Sommerprogramm der Herrenhäuser Gärten bietet wieder eine bunte Vielfalt an Veranstaltungen, Festivals und Führungen. Auch die im Vorjahr neu eingeführte Veranstaltungsreihe im August wird als „Sommernachtsträume im Gartentheater“ fortgesetzt. In der Saisonbroschüre „Sommer in den Gärten“ sind von April bis Oktober fast 250 Veranstaltungstermine aufgeführt; kein anderer historischer Garten in Deutschland wird so intensiv bespielt.

„Wir wollen mit unserem Sommerprogramm Jung und Alt in die Gärten locken. Jede Veranstaltung soll ein inspirierendes und unvergessliches Erlebnis sein!“, betont Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten.

Besucherstarke Festivals und kleine Kulturperlen
Fast 250 Veranstaltungen sind in diesem Sommerhalbjahr in den Herrenhäuser Gärten zu erleben. Entdeckungstouren für Familien durch die Galerie, Lesungen und Konzerte gehören ebenso dazu wie Festivals und bewährte Publikumslieblinge, darunter der Feuerwerkswettbewerb und das Kleine Fest im Großen Garten. Gerade die kleinen Formate fügen sich harmonisch in die Gärten ein und sprechen auch Spaziergänger an, so zum Beispiel die Sonntagskonzerte und das Lese-Picknick im Großen Garten. Beides lässt sich unterwegs im Garten genießen, ohne zusätzlichen Eintritt und aufwändige Technik.

Sommernachtsträume im Gartentheater
Das Gartentheater im Großen Garten ist europaweit das einzige historische Heckentheater, das noch bespielt wird. Im Vorjahr hatte das Veranstaltungsteam der Herrenhäuser Gärten gemeinsam mit Kulturpartnern aus Hannover diese einzigartige Bühne erstmals mit einem selbst entwickelten Programm bespielt. Der Shakespeare-Sommer geriet auf Anhieb zum Erfolg mit rund 3600 Besuchern.
Dieses Jahr ist die Reihe unter dem Titel „Sommernachtsträume im Gartentheater“ zurück und bietet ein Programm, das bereits Kurfürstin Sophie begeistert hätte. Die Besucher erleben Werke von Shakespeare und anderen in zauberhafter Atmosphäre, während die Abendsonne das Gartentheater in goldenes Licht taucht.
Zum Start des neuen Programms am 4. August erobern wieder Hannovers Poetry Slammer von „Macht Worte!“ die Bühne. Es folgt Shakespeares Sommernachtstraum als musikalische Stand-up-Comedy von Schauspieler Rufus Beck und der Band „Tango Trio“.
Am zweiten Wochenende kehrt das renommierte Barockensemble lautten compagney aus Berlin zurück und bringt gleich drei Programme mit hochkarätigen Solisten mit. Neben der barocken Daily Soap „Peeping at Mr Pepys [Pips]“ mit Schauspieler Gustav Peter Wöhler und Sopranistin Susanne Ellen Kirchesch präsentieren sie Shakespeares Sonette als musikalische Revue mit Schauspielerin Gudrun Landgrebe, Countertenor Benno Schachtner und Puppenspielerin Suse Wächter. Der dritte Abend ist ein barockes Tanzvergnügen mit Klarinettist Florian Schüle und dem Ensemble Historischer Tanz.
Das Sommerkino wartet mit den Filmen „Ein Sommernachtstraum“ (1935), „Die Gärtnerin von Versailles“ (2014) und „La La Land“ (2016) auf. Zum Finale bringt das Monbijou Theater aus Berlin mit Charme, Witz und großer Spielfreude Shakespeares Lustspiel „Die lustigen Weiber von Windsor“ auf die Bühne.  Nach allen Abendveranstaltungen wird der Große Garten festlich illuminiert. „Wir laden zu romantischen Sommerabenden mit Theater, Musik, Literatur und Kino ein“, sagt Ronald Clark,  „Die Aufführungen passen perfekt zum Gartentheater und werden die Besucher verzaubern“.
Der Vorverkauf für „Sommernachtsträume im Gartentheater“ hat begonnen; Karten sind bei der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus und über Eventim erhältlich.

Neu: Hochzeitsmesse in der Galerie Herrenhausen
Wieder im Programm sind die Kunstmesse (8. bis 10. September) in der Galerie Herrenhausen, die mittelalterlichen Ritterspiele (5./6. August) im Georgengarten oder auch der Laternenumzug im Großen Garten (29. Oktober). Neu sind zum Beispiel die Konzerte der Kammermusik-Gemeinde Hannover ab 21. September und die erste Hochzeitsmesse in der Galerie am 8. Oktober. Teile des Großen Gartens taucht Lichtkünstlerin Victoria Coeln mit ihrer Installation „Painting the Night“ für die KunstFestSpiele in farbiges Licht (4. Mai bis 4. Juni).  Und am 27. Oktober trifft sich die deutschsprachige Poetry Slam-Szene zum Halbfinale der Meisterschaft „SLAM 2017“ in der Galerie und der Orangerie Herrenhausen.

Bildquellen

  • Gartentheater Herrenhausen: www.hannover-entdecken.de
Kategorie: Herrenhausen - Stöcken, Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.