Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Ausstellung UNESCO-Projektschulen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Henning-von-Tresckow-Grundschule gehört  zu den UNESCO Projektschulen in Niedersachsen und Bremen, die sich über mehrere Monate und auf unterschiedliche Weise klassenübergreifend mit dem Thema Integration auseinandergesetzt haben. Die künstlerischen Ergebnisse des Projekts werden vom 19. bis 28. August im Bürgersaal des Neuen Rathauses in einer Ausstellung mit dem Titel "Heimat nebeneinander – miteinander – Wie viel Integration brauchen wir?" gezeigt.

In der Ausstellung sind verschiedenste Bilder, Collagen, Bildreportagen, Skulpturen, Gedichte oder Interviews zu sehen, in denen sich die jungen KünstlerInnen mit dem Thema  auseinandergesetzt haben. Jedes einzelne Exponat erzählt, was für die KünstlerInnen wichtig ist und welche verschiedene Bedeutung Heimat haben kann.
Auch Lieder und Theaterstücke sind zu diesem Thema entstanden. Ein Lied wird die Veranstaltung am Mittwoch, 27. August, eröffnen.

Die Finissage mit Prämierung der besten Arbeiten und Preisverleihung an die KünstlerInnen findet statt

am Mittwoch, 27.August um 15 Uhr im
Bürgersaal des Neuen Rathauses.

Mit dem Projekt sollte an den UNESCO Projektschulen das Thema Integration beleuchtet und gemeinsam an Themen wie beispielsweise "Unterschiede sind kein Problem, sondern eine  Bereicherung" erarbeitet werden.

Realisiert wurde das Projekt fachgebunden oder auch Fächer übergreifend in Projektwochen oder Projekttagen sowie in Arbeitsgemeinschaften.

Die Ausstellung ist vom 19. bis 28. August von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und an Sonnabenden und Sonntagen von 10 bis 17 Uhr im Bürgersaal des neuen Rathauses zu sehen.

PM: Presseserver Hannover

 

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.