Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Leibniz Festtage 2008

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

leibniz-grabsteinDie Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis lädt ein

zu den 5. Leibniz-Festtagen vom 5. – 29. September 2008

Die diesjährigen Leibniz-Festtage stehen unter dem Motto:

Leibniz bewegt die Welt

"Zu meiner größten Überraschung stelle ich fest, dass gelehrte Personen, die vorwiegend analysieren, doch nichts Neues entdecken. Ich glaube, das kommt daher, weil sie zu sehr der üblichen Route folgen; man muss den großen Weg verlassen, um etwas zu finden."

In Kürze jährt sich der Todestag des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) zum 300. Mal, aber immer noch fasziniert seine unermessliche Schaffenskraft, sein Ideenreichtum Menschen überall auf der Welt. Jüngster Ausdruck dieser internationalen Wertschätzung ist die Aufnahme seiner Briefe in das UNESCO-Register des Weltdokumentenerbes.

neustaedterkirche
Viele heutige Fragestellungen waren bereits zu seiner Zeit aktuell – ein Blick auf die Lösungsvorschläge des engagierten Denkers und politischen Beraters kann sich durchaus lohnen. Als Beispiel sei nur das Thema der Verständigung zwischen den Konfessionen und Religionen genannt. Im Zeitalter der Globalisierung an Leibniz anknüpfen, heißt, von ihm eine große Offenheit und Anerkennung anderer Kulturen und Lebensumstände zu lernen. Dass dies nichts mit Beliebigkeit zu tun hat, zeigt seine rastlose Suche nach der Wahrheit. Immer sah Leibniz sich mit seinem Talent und seinem Können in der Verantwortung vor Gott und den Menschen – und dem Nutzen der Nachwelt verpflichtet.

Bereits zum 5. Mal wollen wir mit den Leibniz-Festtagen daran anknüpfen und Hannovers berühmteste Persönlichkeit ehren und feiern.

Ev.-luth. Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis
Rote Reihe . 30169 Hannover . Tel. 0511- 171 39

Vorträge und Gottesdienste der 4. Leibniz-Festtage

5. September
19.30 Uhr

"Man baut oft Häuser, die man noch nicht bewohnen kann…" Was Leibniz uns hinterlassen hat
Dr. Eike Christian Hirsch, Hannover

20.30 Uhr

"Leibniz und die Kurfürstin Sophie.
Lesung aus dem Briefwechsel

Katharina Hofmann und Sebastian Hufschmidt, Linz

(Beide Veranstaltungen im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen haben freien Eintritt; weitere Informationen unter www.langenacht.de)
7. September
17.00 Uhr

Eine barocke Liturgie: Gottesdienst mit Bach-Kantate
Pastorin Martina Trauschke

8. September
20.00 Uhr

Die Maschine der Welt und die Wunschmaschinen
Arnaud Pelletier, Hannover

11. September
20.00 Uhr

Leibniz und der Gedanke einer universellen Harmonie
Prof. Dr. Hans Poser, Berlin

15. September
20.00 Uhr

"Alles, was lebt, trägt ein Ziel in sich." Leibniz aktuell
Prof. Dr. Alexander Deichsel, Genf

17. September
20.00 Uhr

Ein berühmter Gelahrter – ein gefährlicher Spion: Leibniz‘ zwiespältiger Ruf in Rom
Dr. Margherita Palumbo, Rom

18. September
20.00 Uhr

Die Wiedervereinigung der Kirchen. Vorschläge von G. W. Leibniz
Dr. Hartmut Rudolph, Potsdam

21. September
11.00 Uhr

Gottesdienst mit Leibniz-Predigt und festlicher Musik
Studentenpfarrer Dr. Tilmann Schröder, Stuttgart, und Pn. Martina Trauschke. Musik: "Duo Soleil", Eva-Maria Borghoff, Flöte, und Corinna Eickmeier, Cello. Im Anschluss ein öffentliches Leibniz-Frühstück auf dem Neustädter Markt

25. September
20.00 Uhr

"Leibniz im Salon". Lesung und Diskussion von Leibniz-Texten
Leitung: Pn. Martina Trauschke

29. September
20.00 Uhr

Leibniz‘ Theodizee bewegte Welten
Dr. Gerd Achenbach, Bergisch Gladbach

Eintritt: Vorträge 3 Euro

www.leibniz-festtage.de

 

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.