Region
Schreibe einen Kommentar

Kultur in der Natur im Bauhof Hemmingen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ansichten und Aussichten Zehn Jahre Grüner Ring

Es geht rund auf dem „Grünen Ring“: Seinen zehnten Geburtstag feiert der beliebte Rad- und Wanderweg mit einem Familienfest am Sonntag, 17. August, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr. An sieben Stationen der blau markierten Route am Rande Hannovers sorgen dann Vereine, Unternehmen und Kommunen zusammen mit der Region Hannover für ein buntes Programm. Das Motto des Geburtstages: „Ansichten und Aussichten“.

Kultur und Natur – eine spannende Symbiose, die im Kulturzentrum bauhof Hemmingen eindrucksvoll gelebt wird. Den Startschuss für die Geburtstagsparty in der außergewöhnlichen bauhof-Atmosphäre geben um 11 Uhr die Stellvertretende Regionspräsidentin Doris Klawunde und der Hemminger Bürgermeister Claus-Dieter Schacht. Im Anschluss können sich die Gäste auf eine Menge Musik, Kleinkunst und Landart freuen.

Animateur Pedro Prüser bietet bis 12 Uhr spannende Forschungsreisen auf dem bauhof-Gelände, zwischen 11.30 und 14.00 Uhr versprüht die Jazzband „Old Virginny“ einen lässigen Sound im Kulturzentrum. Im Anschluss, von 14.30 bis 17.00 Uhr, wird es dann musikalisch bunt – mit „Sugarplumfairy“ und Liedern aus den 60er und 70er Jahren. Je nach Wetterlage finden die Veranstaltungen auf dem Hof vor dem Gebäude oder im Veranstaltungsraum statt. Eine Fotodokumentation des Projekts „flusswärts“, Führungen zu den Kunstobjekten „Hemminger Tor“ und „Pfahlbau“ sowie Kindermalen unter Anleitung von Künstlern runden das Programm ab. Zudem gibt es Informationen zum Grünen Ring und zur FAHRRADREGION. Auch das bauhof-Team präsentiert sich in einem Zelt auf dem Hof.

Doch das ist noch lange nicht alles: Kinder und Jugendliche, die sich in den Sommerferien am Kreativ-Wettbewerb „Ansichten und Aussichten“ beteiligt haben, können ihre künstlerischen Werke direkt am Infostand der Region im Kulturzentrum bauhof Hemmingen, Dorfstraße 53, abgeben. Unter allen Beiträgen werden um 16 Uhr vor Ort die Gewinner ausgelost. Tolle Preise warten – Gutscheine für den Zoo Hannover und dem Spielpark Tumultus in Anderten, Maltaschen von Pelikan und viele Preise des Großraum-Verkehr Hannover (GVH).

Vor genau zehn Jahren, im Oktober 1998, wurde der „Grüne Ring“ offiziell eröffnet. Seitdem hat er sich zum bekanntesten Rad- und Wanderweg in der Region Hannover entwickelt. Der rund 160 Kilometer lange Grüne Ring durchquert neun unterschiedliche Landschaftsräume, verbindet zehn Städte und Gemeinden und ist unkonventionell „ausgeschildert“. Blau gestrichene Objekte wie Zäune, Bänke, Straßenlaternen, Holzpfosten, Bordsteinkanten oder Gullydeckel weisen den Weg. Radler und Wanderer müssen sich so in der Landschaft orientieren und manchmal innehalten. Gelegentlich auch mal vom Weg abzukommen, gehört zum Konzept.

Der „Grüne Ring“ ist gut an den Öffentlichen Personennahverkehr angebunden und kann so in Etappen abgeradelt oder begangen werden. Karten und Wegbeschreibungen sind im Buchhandel erhältlich.

PM: Region Hannover

 

Kategorie: Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.