Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Landlust trifft Kultur – Ein Sommertagstraum auf Rittergut Groß Goltern

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

kunzeEin Sommertagstraum im August. Zwei Tage Livemusik, moderne Kunst und kulinarische Köstlichkeiten vor historischer Kulisse auf Rittergut Groß Goltern – das ist Calenberger Land-Art vom Feinsten: Genießen, entspannen, erleben. Die 11. Auflage des familienfreundlichen Kunstfestes setzt am 23. und 24. August hochkarätige Akzente unter anderem mit Heinz Rudolf Kunze und „Art & Dining“. „Der Sommertagstraum wird in diesem Jahr noch großartiger“, verspricht Initiatorin Elke Bungenberg, die ein erheblich breiteres Programm geschnürt hat. Rund 60 Aussteller verwandeln den Gutshof beim Sommertagstraum in eine große Freiluft-Galerie und zeigen Kunst und Kunsthandwerk aller Stilrichtungen. Offizielle Eröffnung ist am Samstag um 11 Uhr. Elke Bungenberg, die ihr Atelier vor vier Jahren in den liebevoll restaurierten Speicher des Guts verlegt und damit den Grundstein für den „Kunsthof“ gelegt hat, öffnet ebenso die Tür wie die Galerie „per-seh“ im ehemaligen Kuhstall, die Malerin Andrea Focks. Der arbeitskreis kunst barsinghausen e.V. beteiligt sich mit der Ausstellung der hannoverschen Künstlerin Ulrike Enders (Vernissage Samstag 17:30 Uhr)".

Der benachbarte „Ideenhof“ gestaltet an beiden Tagen das Kinderprogramm im alten Pastorengarten des Guts. Kutschfahrten durch die Kastanienallee und die Feldmark, ein Oldtimer-Corso, Livemusik mit Penny & Willy (Samstag), der St. Peter’s Brass Band und der „Original Salzsieder Jazzmusik“ (beide Sonntag), Sektbar, kleine Gourmet-Stände, Spezialitäten vom Grill, nachmittags ein Kuchenbuffet… bilden das stimmungsvolle Rahmenprogramm vor stilvoller Kulisse. Das Gutshof-Frühstück serviert das Restaurant Marmite ab 10 Uhr zum Preis von 17 € p.P.. Anmeldung erwünscht. (direkt oder unter www.rittergut-grossgoltern.de)

Ads_BA_conditionalAD(‚CAD‘);

Musikalisch-literarischer Höhepunkt zum Ausklang des zweitägigen Sommertagstraums ist der Auftritt von Heinz Rudolf Kunze am Sonntagabend. Kunze gastiert im Rahmen des Kultursommers der Region Hannover in der bis dahin zur Event-Halle ausgebauten ehemaligen Maschinenhalle. Gemeinsam mit dem „Teufelsgeiger“ Hajo Hoffmann und Wolfgang Stute /Gitarre, Percussion) lädt der hannoversche Rockpoet ab 18.00 Uhr mit seinem „Räuberzivil“ zum Streifzug durch das HRK-Gesamtwerk. Karten im Vorverkauf (18 €) unter: www.ccundco.de.

Das Kunsthaus Hannover baut einen Skulpturen-Park mit Arbeiten des spanischen Künstlers Antonio de Andres-Gayon auf. Die Bronzearbeiten bilden den stilvollen Rahmen für ein „Art & Dining“ am Samstag ab 19 Uhr mit Starkoch Dieter Grubert vom Restaurant Titus in Hannover und geben das kulinarische Motto vor: „Spanische Avantgarde“. Inspiriert durch Ferran Adria werden die Grenzen des Herkömmlichen gesprengt. 15 High-End-Kreationen serviert in sechs Gängen und begleitet von ausgewählten Weinen werden Sie verzaubern. Das sinnliche Erlebnis in der restaurierten Event-Galerie können maximal 80 Personen genießen. Die Karten dafür sind limitiert und kosten p.P. 150 €. Anmeldung: unter www.rittergut-grossgoltern.de

Elke Bungenbergs Sommertagstraum ist die Mutter aller „Land-Partien“. Die Barsinghäuserin hat vor elf Jahren das erste Kunstfest auf dem Rittergut Stemmen veranstaltet, den Schwerpunkt ganz klar auf Kunst und Kultur gelegt und damit die neue Landlust ausgerufen. Seither wächst der Sommertagstraum Jahr für Jahr. Der Eintritt kostet pro Tag 5 €, Kinder frei.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.