Familien, Soziales
Schreibe einen Kommentar

FerienCard-Verkauf läuft: „Alles unter einem Hut – FerienCard 2017“ lautet das Motto für die Sommerferien

Feriencard 2017Lust auf jede Menge Spaß und tolle Aktionen in den Sommerferien? Dann nichts wie los und eine FerienCard sichern. Kinder und Jugendliche von sechs bis 15 Jahren können jetzt die FerienCard 2017 unter dem Motto „Alles unter einem Hut“ erwerben.

Für neun Euro, mit dem Hannover-AktivPass kostenlos, können die Cards an folgenden Stellen gekauft oder gegen Vorlage des AktivPasses abgeholt werden: Haus der Jugend, Rathaus, Stadtbibliotheken, Stadtteilzentren, Kulturtreffs, Bürgerämter, Hannover Tourismus Service, Üstra Service City Center, Schwimmbäder.

So geht es

Bis zum 2. Juni ist die Anmelde-Wunschliste online unter www.feriencard-hannover.de geöffnet. Einfach schriftlich mit dem Anmeldebogen aus dem FerienCard-Tageskalender die Wünsche an das FerienCard-Büro schicken.

Anschließend werden die Plätze in einem Onlineverfahren verteilt und alle TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Ab dem 12. Juni können dann die Restplätze online gebucht werden. Das FerienCard–Büro im Haus der Jugend nimmt montags bis freitags unter den Telefonnummern 168-49052 und 168-48199 alle Wünsche entgegen und beantwortet Fragen zu den Veranstaltungen.

Der FerienCard-Programm-Tageskalender und das komplette Programm stehen im Internet unter www.die-feriencard-hannover.de.

Rund 400 Aktionen

Die FerienCard-Aktionen bieten auch in diesem Jahr wieder spannende, abenteuerliche und abwechslungsreiche Ferientage für Kinder und Jugendliche von 6 bis 15 Jahren. Die TeilnehnerInnen dürfen unter rund 400 Einzelaktionen von rund 100 AnbieterInnen wählen. Vieles ist spontan zu besuchen, für manches braucht es eine Anmeldung. Es gibt Ganz- und Mehrtagesaktionen, darunter einwöchige Angebote ohne Anmeldung in unterschiedlichen Stadtteilen. Viele Aktionen sind mit der FerienCard kostenlos, einige VeranstalterInnen erheben einen kleinen Teilnahmebeitrag, zum Beispiel für Materialkosten.

In diesem Sommer werden brandneue und altbewährte Aktionen aus dem Hut gezaubert, so dass es für alte FerienCard-Hasen genauso viel zu entdecken gibt wie für Neulinge.

Los geht´s am 22. Juni um 15 Uhr mit einem FerienCard-Rummelplatz am Haus der Jugend, Maschstraße 22-24. Karussell, Hüpfburg, Hau den Lukas, ein buntes Zirkusprogramm, der Clown Fidolo und der Zauberer KALU sorgen für einen guten Start in die Ferien.

Lust auf Bewegung? Mit der FerienCard kein Problem – unterschiedliche Bewegungsangebote wie beispielsweise eine Piratenfloßtour durch Hannover, eine Wandertour zu den Wasserbüffeln oder – ganz neu – zum Baumwipfel-Pfad im Harz stehen auf dem Programm. Natürlich sind auch die Kletteraktionen im Seilgarten wieder dabei.

Auch Tierfreunde und Fans der Polizei und Feuerwehr kommen nicht zu kurz. Die Bereitschaftspolizei öffnet wieder bei dem alljährlichen Polizeifest ihre Tore, zeigt Fahrzeuge, Hunde und Pferde und lässt den Polizeihubschrauber auf ihrem Gelände landen.

Außerdem gibt es in den ganzen Ferien kreative, abwechslungsreiche ganztägige Werkstätten ohne Anmeldung. Wen das „Reisefieber“ packt, kann zwei Wochen Ferienalarm im Haus der Jugend verleben.

Wen es doch in die Ferne treibt: Wie wäre es mit einer viertägigen Ferienfreizeit im Sommercamp Otterndorf, unter anderem mit einer Pferdewagen-Fahrt durch das Watt zur Insel Neuwerk?

Für Wasserratten ist der Eintritt in vielen hannoverschen Schwimmbädern mit der FerienCard wieder kostenlos.

Am letzten Ferientag werden die Ferien mit einer großen Familienzaubershow „Kinder im Zauberland“ beendet.

Urlaub in Hannover mit der FerienCard bedeutet auf jeden Fall coole Sommerferien ohne Langeweile. Also Hut auf und los geht der FerienCard-Spaß.

Bildquellen

  • Feriencard 2017: Stadt Hannover
Kategorie: Familien, Soziales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.