Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Ein kleiner Stich kann Leben retten

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Spieler der Hannover Scorpions ließen sich typisieren / Scheck über 7.020,00 Euro an den NKR übergeben

bild3

Foto:
Scorpions-Trainer Hans Zach übergibt den Scheck aus der Weihnachtsaktion an Dr. Marlena Robin-Winn, Leiterin des NKR
© Boris Kaune

Nachdem sich die Hannover Scorpions um Geschäftsführer MarcoStichnoth und Trainer Hans Zach kurz vor Weihnachten zugunsten der an Leukämie erkrankten Lilly engagiert hatten und viele ihrer Fans sich während eines Eishockeyspiels typisieren ließen, ergriffen die Spieler des Teams am gestrigen Montag die Initiative und zogen selbst nach.

bild1Im mannschaftsinternen Kreis war es Tino Boos, der den Termin für die Typisierung der Mannschaft der Hannover Scorpions organisierte. In einem dafür eingerichteten Raum direkt neben der Mannschaftskabine in der TUI Arena trafen nach der Trainingseinheit nach und nach die Spieler ein, die mit einer kleinen Menge ihres Blutes viel Gutes tun wollen. Nach dem ihre persönlichen Daten aufgenommen wurden, ging es direkt einen Raum weiter. In diesem nahm ein Mitarbeiter des NKR schließlich das Blut ab, welches für die Typisierung benötigt wird. "Wir freuen uns riesig, dass es Lilly mittlerweile gut geht und wir einen kleinen Teil dazu beitragen konnten" ließ die Mannschaft einstimmig über Marco Stichnoth verkünden. Zu diesemTermin erschien allerdings nicht die gesamte Mannschaft, da ein Teil der Spieler, wie beispielsweise Goalie Alex Jung, bereits seit Jahren als Spender registriert sind.

bild2Im Rahmen dieser Aktion übergab Scorpions-Trainer Hans Zach einen Scheck über 7020,32 Euro an die Leiterin des NKR – Initiative Leben spenden Deutschland, Dr. Marlena Robin-Winn. Diese Summe wurde von den Hannover Scorpions mit Hilfe ihrer Fans, Spieler und vielen helfenden Händen im Rahmen der „Lilly-Weihanchtsaktion“ über Losverkäufe, Spenden, Tombolas und den von der Mannschaft gestifteten Gewinnen, Ende des letzten Jahres gesammelt.

Die Hannover Scorpions freuen sich über diese stolze Summe und hoffen, dass mit der Finanzierung der teuren Ersttypisierungen noch vielen weiteren an Leukämie erkrankten Menschen geholfen werden kann.

Fotos: Boris Kaune

www.hannover-scorpions.de

PM: Hannover Scorpions Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.