Politik
Schreibe einen Kommentar

GRÜNE für Focus auf Energiesparen in Sanierungsgebieten

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

die-gruenenDette: "Stöcken sollte in den nächsten Jahren Fördermöglichkeiten nutzen!"

"Aufgrund der stark steigenden Energiekosten möge die Stadtverwaltung in künftigen Sanierungsgebieten die Energetische Gebäudemodernisierung besonders herausstellen!", sagt Michael Dette, bau- und umweltpolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion. "Gute Erfahrungen hierfür liegen uns aus dem EU-Projekt CONCERTO vor, und für die Umsetzung gibt es Städtebaufördermittel!", so Dette. Gerade auch für einkommensschwache Haushalte besteht hier die Chance einer Entlastung der Heiz- und Stromkosten.

"Nach der Sommerpause konstituiert sich die Sanierungskommission für Stöcken!", sagt Hannelore Mücke-Bertram, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bezirksrat Herrenhausen-Stöcken. "Als ihr zukünftiges Mitglied werde ich mich dort für eine umfassende Umsetzung von Energieeinsparmöglichkeiten einsetzen!", so Mücke-Bertram.

Hintergrund:

Über das EU-Projekt CONCERTO wird in den Modellstadtteilen Vinnhorst, Vahrenwald und Ahlem die energetische Modernisierung von 300 bis 400 Wohnungen, der Einsatz regenerativer Energien wie Biomasse, Solarthermie und Photovoltaik und die Ausschöpfung verhaltensbedingter Einsparpotenziale (Stromsparkampagnen) umgesetzt. Im Januar 2008 ist das Sanierungsgebiet Stöcken förmlich festgelegt worden, noch in 2008 wird die zu konstituierende Sanierungskommission ihre Arbeit aufnehmen, die voraussichtlich bis 2017 laufen wird. Zwei Drittel der Finanzierungsmittel können aus dem Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt" bezogen werden.

Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Michael Dette, Tel. 0174/4466881

Bezirksratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Herrenhausen-Stöcken
Hannelore Mücke-Bertram, Tel. 0179/392 24 30

www.gruene-hannover.de

PM: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Regionsverband Hannover

 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.