Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Mehr als Orte zum Ein- und Aussteigen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

die-gruenenSo titelt die DB AG auf ihrer Internetseite. Das wünschen sich die Grünen in der Region auch für die Nahverkehrsbahnhöfe.

Viele der Nahverkehrsbahnhöfe in der Region präsentieren sich zurzeit in einem desolaten Zustand. Aber noch skandalöser empfindet die verkehrspolitische Sprecherin der Regionsgrünen, Meike Schümer, die gleichgültige Haltung der Deutschen Bahn AG auf die Klagen der Region Hannover angesichts dieser Zustände. Verdreckte Bahnhöfe und kaputte Fahrscheinautomaten sind ein großes Ärgernis für alle Reisenden.

"Region und Bahn sind Partner im Nahverkehr. Wir erwarten, dass die Bahn die Gelder, die ihr von der Region zur Verfügung gestellt werden, auch für die Pflege und Wartung der Bahnhöfe einsetzt", fordert Schümer.

Mindestanforderungen an die Qualität der Bahnhöfe, wie Sauberkeit und Funktionsfähigkeit der Geräte, sollten im Sinn der Kundenfreundlichkeit und der Sorgfaltspflicht selbstverständlich sein. "Die Bahn ist das ihren zahlenden Kunden/-innen auch schuldig", sagt Schümer.

Die Haltung der Regionsverwaltung, klare Regelungen über die Pflege und Funktionsfähigkeit der Bahnhöfe zu treffen, unterstützen die Regionsgrünen.

"Auch die Bahn sollte ein starkes Interesse an attraktiven, funktionsfähigen und gepflegten Bahnhöfen haben. Nur so lassen sich Kunden/-innen halten – und gewinnen", unterstreicht Schümer ihre Forderungen.

www.gruene-hannover.de

PM: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Regionsverband Hannover

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.