Politik
Schreibe einen Kommentar

Demonstration gegen Sommerbiwak ändert Busverlauf

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Buslinien 100, 121, 128, 134 und 200

Das jährliche Sommerbiwak der Bundeswehr findet am Freitag, 22. August, im Stadtpark in Hannover statt. Da mit einer großen Gegendemonstration gerechnet wird, müssen die Buslinien 100, 121, 128, 134 und 200 voraussichtlich einen anderen Weg fahren. Es ergeben sich folgende Änderungen:

Linie 100/200: Die Haltestellen „Moltkeplatz“, „Lister Platz“, „Wedekindstraße“, „Dreifaltigkeitskirche“, „Lärchenstraße“ und „Emmichplatz/Musikhochschule“ entfallen ab voraussichtlich 19 Uhr ersatzlos. Je nach Verlauf des Demonstrationszuges können darüber hinaus auch die Haltestellen „Thielenplatz“, „Schauspielhaus“ und „Königstraße“ entfallen.

Linien 121: Die Haltestellen „Lister Platz“, „Wedekindstraße“, „Dreifaltigkeitskirche“, „Lärchenstraße“ und „Emmichplatz/Musikhochschule“ entfallen ab voraussichtlich 19 Uhr ersatzlos.

Linien 128 und 134: Die Haltestellen „Emmichplatz/Musikhochschule“, „Hindenburgstraße“, „Friedenstraße“, „Kaiserallee“, „Zoo“, „Congress Centrum“, „Gneisenaustraße“ und „Plathnerstraße“ entfallen ersatzlos. Die Haltestelle „Braunschweiger Platz“ wird in Fahrtrichtung Nordring an den Abgang zur Stadtbahnstation in der Marienstraße verlegt. Diese Änderungen gelten bereits ab etwa 17.45 Uhr. Ab voraussichtlich 19 Uhr verkehrt der Bus der Linie 134 zusätzlich zwischen den Haltestellen „Moltkeplatz“ und „Am Klagesmarkt“ in beiden Fahrtrichtung wie der Bus der Linie 128.

Wegen weiter möglicher Änderungen des Verkehrsangebots werden die Fahrgäste gebeten, auf die Durchsagen des Fahrpersonals zu achten.

www.uestra.de

PM: üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG

 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.