Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Digital Sounds – Konferenz App-Entwicklung und Virtual Reality

Digital SoundsWohin führt die Reise im Bereich elektronischer Klangerzeugung? Wie verändern Digitalisierungsprozesse unser Klangerleben und -empfinden? Welche Chancen liegen in diesem Feld für Entwickler und Produzenten? Diese Fragen diskutiert die gemeinsame Reihe Digital Sounds von Hörregion Hannover, UNESCO City of Music Hannover und hannoverimpuls. In einer Konferenz am Donnerstag, 19. Oktober, geht es um Apps und Virtual Reality. Die halbtägige Veranstaltung im neuen hannoverschen Tonstudio Tessmar richtet sich an Fachleute sowie interessierte Anwenderinnen und Anwender gleichermaßen. Partner sind CEBIT, Sennheiser electronic, Hannoversche Allgemeine Zeitung und das MusikZentrum Hannover.

Im ersten Teil der Konferenz stellen auf dem Podium Frauke Hohberger vom MusikZentrum Hannover, Sebastian Wolters, Geschäftsführer von APPVISORY und Tatjana Rauls, Gründerin von wowdio.de neue Trends im Bereich der App-Nutzung und Entwicklung vor. Im Gespräch mit HAZ-Redakteur Jan Sedelies zeigt die Expertenrunde, wie Sounds auf dem Tablet oder Smartphone entstehen, welche Apps sich dafür eignen und wie die Anwendungen weiter verbessert werden.

3D-Sounds und Virtual Reality bilden den thematischen Mittelpunkt des zweiten Teils der Konferenz. Dabei gehen Uwe Cremering von Sennheiser electronic, Tim Mittelstaedt von timmersive, Frank Sennholz von Soulpix und Prof. Dr. Jonas Schild von der Hochschule Hannover darauf ein, welche Rolle Sounds zum Beispiel in Games spielen und wie virtuelle Erlebniswelten künftig durch räumlichen Klang verändert werden. Erprobt wird die Technik bei einem kurzen Konzert mit dem hannoverschen Duo Spencker/Nordmann feat. Andreas Burckhardt.

Im Anschluss an Konferenz und Konzert können Entwicklerinnen und Entwickler, Nutzerinnen und Nutzer sowie Interessierte ins Gespräch kommen. Außerdem besteht die Gelegenheit, das Tonstudio Tessmar – eines der größten und modernsten Tonstudios Deutschlands – durch Führungen kennen zu lernen.

Beginn der Veranstaltung ist um 15 Uhr, das Ende ist für 21 Uhr geplant. Der Eintritt inklusive Getränke und Imbiss kostet 19 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf online unter www.digitalsounds2017.eventbrite.de. Die Platzzahl ist begrenzt.

Was: Digital Sounds – Konferenz App-Entwicklung und Virtual Reality
Ort: Tonstudio Tessmar, Rheinhold-Schleese-Str. 24, Hannover
Termin: Donnerstag, 19. Oktober, 15 bis 21 Uhr
Eintritt: 19 Euro
Karten: Vorverkauf online unter www.digitalsounds2017.eventbrite.de

Digital Sounds ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Landeshauptstadt Hannover als UNESCO City of Music, der Region Hannover mit der Marke Hörregion sowie hannoverimpuls, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Landeshauptstadt und Region Hannover. Im vergangenen Jahr mit einer Tagung gestartet, finden in der Reihe verschiedene Formate wie Konzerte und Workshops statt. Im Mittelpunkt stehen neue Trends und die Weiterentwicklung digitaler Klänge in den Bereichen Sounddesign, Klanghören, Musikwirtschaft, Medizinbranche und Digitalwirtschaft. www.hannover.de/digitalsounds

Bildquellen

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.