Polizeipresse
Schreibe einen Kommentar

Tote im Maschsee – Ermittlungen zur Todesursache dauern

Maschsee Hannover

Maschsee Hannover

Am 24.10.2017, ist eine Frau tot aus dem Maschsee geborgen worden. Derzeit liegen der Kripo keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung vor. Nun steht die Identität der Verstorbenen fest.

Mitarbeiter der ÜSTRA hatten gegen 08:00 Uhr eine leblose, weibliche Person im Maschsee, Höhe Karl-Thiele-Weg, bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Nachdem die Frau durch Polizeibeamte geborgen worden war, konnte ein hinzu gerufener Notarzt nur noch ihren Tod feststellen. Ihre Identität war zunächst unklar (wir haben berichtet).

Neben zahlreichen Hinweisen ging am frühen Abend der Anruf einer Dame ein, die sich Sorgen um ihre Bekannte machte. Inzwischen konnte die Tote nun identifiziert werden. Es handelt sich um eine 63-jährige Hannoveranerin.

Hinweise auf ein Verschulden Dritter liegen zur Zeit weiterhin nicht vor, die Ermittlungen zur Todesursache dauern an. /pfe

Bildquellen

  • Maschsee Hannover: www.hannover-entdecken.de
Kategorie: Polizeipresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO