Politik
Schreibe einen Kommentar

Ada-und-Theodor-Lessing-Gesellschaft e.V. gegründet

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am Vorabend des 75. Todestages des Philosophen und Publizisten Theodor Lessing wurde am vergangenen Sonnabend (30. August) in Hannover die Ada-und-Theodor-Lessing-Gesellschaft e. V. gegründet. Unter der Leitung von Gründungspräsidentin Stadträtin Marlis Drevermann wurde für diese neue Gesellschaft ein Vorstand mit Prof. Dr. Joachim Perels (Vorsitzender, Leibniz Universität Hannover) sowie Dr. Elke-Vera Kotowski (Universität Potsdam) und Dietrich Burggraf (Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover) gewählt.

Ziel der Gesellschaft ist, das philosophische und politisch-pädagogische Werk von Ada und Theodor Lessing wissenschaftlich zu erschließen und in den aktuellen Diskurs zur bürgerschaftlichen Orientierung einzubringen.

Ein von der Gesellschaft gegründetes Lessing-Forum lädt alle Interessierten zur Mitarbeit ein. Geplant sind Tagungen, Forschungsprojekte und Publikationen.

Ada Lessing (1883-1953) war die erste Direktorin der VHS Hannover bis zur Machtübernahme durch die Nationalsozialisten. Theodor Lessing (1872-1933) war bis zu seiner Ermordung durch die Nazis im Exil in Marienbad einer der Wegbereiter der modernen Erwachsenenbildung und darüber hinaus ein kritischer Denker und Publizist, Lebensreformer und Philosoph von internationalen Rang. Zusammen mit Kurt Schwitters und Hannah Arendt zählt Theodor Lessing zu den herausragenden Persönlichkeiten Hannovers in den Umbruchjahren des frühen 20. Jahrhunderts. Besondere Bedeutung haben seine geschichtsphilosophischen Arbeiten und sein Engagement für Demokratie und Toleranz.

Eine Ausstellung zu Leben und Werk Theodor Lessings ist noch bis zum 15. September in der Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover zu sehen.

Gründungsmitglieder der Ada-und-Theodor-Lessing-Gesellschaft e. V. sind:
Prof. Dr. Joachim Perels, Dr. Elke-Vera Kotowski, Dietrich Burggraf, Hartmut Tölle, Gabor Lengyel, Dietmar Althoff, Prof. Peter Gorny, Reinhard Schwitzer, Prof. Dr. Herbert Obenaus, Klaus Vespermann und Prof. Dr. Peter Hansen.

Das Lessing-Forum wird von Prof. Dr. Julius H. Schoeps (Potsdam) und Dietrich Heimann (Hannover) geleitet.

Weitere Informationen und Beitritt zum Lessing-Forum: Dietrich Burggraf, Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover, Theodor-Lessing-Platz 1, 30159 Hannover, Telefon 168-44775.

PM: Presseserver Hannover

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.