Sport
Schreibe einen Kommentar

„Minispielfeld“ für Fußball in Vahrenheide eröffnet

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

An die Fußballweltmeisterschaft 2006 denken Spieler, Fans und Public-Viewer begeistert zurück. Für kickende Kinder und Jugendliche ist die Erinnerung an das Sommermärchen besonders nachhaltig: Aus den Erlösen der FIFA WM installiert der Deutsche Fußballbund 1.000 "Minispielfelder", um Mädchen und Jungen das Fußballspielen auch außerhalb des organisierten Sports möglich zu machen.

In Niedersachsen wurden nach einem differenzierten Auswahlverfahren aus zahlreichen Bewerbungen 118 Standorte ausgewählt.

Heute (3. September) haben Karl Rothmund, Vizepräsident des DFB für soziale und gesellschaftliche Aufgaben und Präsident des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV), und Oberbürgermeister Stephan Weil gemeinsam mit der Botschafterin für die Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland, Britta Carlson, im hannoverschen Stadtteil Vahrenheide ein weiteres Spielfeld eingeweiht – in direkter Nachbarschaft des städtischen Spielparks Holzwiesen und von diesem zusammen mit dem 1. FFC Hannover betrieben.

"Dieser Platz ist mir ein besonderes Anliegen", unterstreicht NFV-Präsident Rothmund.  "Mit ihm wollen wir einerseits noch einmal die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt Hannover bei der Organisation der WM-Spiele in der hiesigen Arena dokumentieren. Andererseits unterstreichen wir aber auch durch die Vergabe an den 1. FFC die Bedeutung, die der Frauenfußball für unseren Sport hat. Und nicht zuletzt freuen wir uns, dass wir gerade hier in Vahrenheide jungen Spielerinnen und Spielern einen neuen Ort für Fußball geben können."

"Solch ein hochwertiges Kunstrasenspielfeld mit umlaufender Bande muss das Herz aller Fußballerinnen und Fußballer, die sonst eher auf Bolzplätzen spielen, höher schlagen lassen", würdigt Oberbürgermeister Weil als Fußballexperte den Platz mit DFB-Standard.

"Hier kann der Nachwuchs vom 1. FFC genauso trainieren wie – nach Voranmeldung im Spielpark Holzwiesen – Gruppen zum Beispiel aus den umliegenden Schulen. Und hier können alle, die Spaß daran haben, kicken, ohne Vereins oder Gruppenzugehörigkeit", erläutert Weil das Konzept, das einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen integrativen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Stadtteil leisten soll. Das Angebot richtet sich an rund 500 Kinder und Jugendliche in Vahrenheide.

Das 20 mal 13 Meter große Spielfeld mit zwei Meter breitem Pflasterstreifen liegt innerhalb der Spiel- und Erholungsfläche Grünzug Holzwiesen nördlich des Emmy-Lanzke-Weges und westlich der Straße Holzwiesen. Es ist frei zugänglich. Wie alle Spiel- und Sporteinrichtungen innerhalb öffentlicher Grünanlagen kann es täglich von 7 bis 20 Uhr genutzt werden.

Die Stadt Hannover hat sich wesentlich an den Kosten in Höhe von 30.000 Euro für sämtliche Boden- und Vorarbeiten einschließlich der Erstellung von Fundamenten und Tragschichten des Minispielfeldes beteiligt. Planung und Vorarbeiten wurden in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsarchitekturbüro Schnickmann durch den Fachbereich Umwelt und Stadtgrün durchgeführt.
Der DFB hat durch einen Generalunternehmer den Kunstrasenbelag, die Banden, Tore und Ballfangnetze an den Stirnseiten des Spielfeldes erstellt.

Der Spielpark Holzwiesen liegt im Stadtteil Vahrenheide-Ost, der im Vorfeld des Bundesprogramms "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Die soziale Stadt" aufgrund des integrierten Sanierungskonzeptes als Modellgebiet des Landes Niedersachsen ausgewählt wurde. Seit 1998 ist der Stadtteil als Stadterneuerungsgebiet festgelegt. Vahrenheide-Ost ist ein besonders junger Stadtteil mit vergleichsweise vielen Kindern und Jugendlichen.

Der Spielpark Holzwiesen ist in Vahrenheide als Ergänzung zu den herkömmlichen Spielplätzen eine wichtige Einrichtung für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren.

Im Zusammenhang des Abrisses der Hochhausbebauung Klingenthal und der Entwicklung eines Einfamilienhausgebietes erhielt der Spielpark Holzwiesen einen völlig neuen Grundstückszuschnitt und wurde für 200.000 Euro aus Städtebauförderungsmitteln (zwei Drittel Land Niedersachsen, ein Drittel Stadt Hannover) überplant und umgestaltet. Die Neueröffnung fand im August 2006 statt.

Reservierungen für die Nutzung des Fußball-Spielfeldes durch Gruppen nimmt der Spielpark Holzwiesen unter der Telefonnummer 6045504 entgegen.

PM: Presseserver Hannover

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.