Bio & Fair
Schreibe einen Kommentar

ÖKOPROFIT Hannover 2008 – mit Umweltschutz Kosten sparen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ökologisch arbeiten und trotzdem den Profit erhöhen, das ist das Ziel von ÖKOPROFIT. Die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover schicken das erfolgreiche ÖKOPROFIT Programm am 26. Februar 2008 in die siebte Runde. Mit dabei sind die Gemeinde Wedemark, das Hallen- und Freizeitbad Pattensen, die Kali+Salz GmbH (Sehnde) und die Firma Holtzmann & Sohn (Ronnenberg). In Neustadt sind zwei weitere Teilnehmer ansässig: der Landmarkt Hagen und die Bioenergie Neustädter Land GmbH & Co. KG. Der Erste Regionsrat Prof. Dr. Axel Priebs und Erster Stadtrat Hans Mönninghoff werden die Teilnehmer bei der Auftaktveranstaltung im Mosaiksaal des Neuen Rathauses begrüßen und vorstellen. Beginn: 12.00 Uhr.

Das Modell ÖKOPROFIT stammt aus Graz und wird bereits in über 90 deutschen Städten und 17 anderen Staaten durchgeführt. ÖKOPROFIT ist eine einfache und kostengünstige Vorstufe zum Öko-Audit und bietet große Imagevorteile durch die ÖKOPROFIT-Auszeichnung, die am Ende des Projektes verliehen wird.

 

Mit Hilfe von Umweltberatern werden in gemeinsamen Workshops alle umwelt¬relevanten Themen, wie zum Beispiel Energieeffizienz, Abfall, Was¬ser, Abwasser sowie die Gefahr¬stofflagerung bearbeitet. Die Workshops sind dabei auf ein Jahr verteilt, um den Unter¬nehmen die Möglich¬keit zu bieten, das Projekt parallel zum Tagesge¬schäft durchführen zu können.

Neben den Workshops stellt die vor Ort Beratung der Betriebe einen weiteren wichtigen Be¬standteil von ÖKOPROFIT dar. Dabei werden Schwach¬stellen und mögliche Einsparungspotentiale der Betriebe ermittelt. Gemeinsam mit den Umweltberatern werden Lösungen erarbeitet und unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit umgesetzt.

Das ÖKOPROFIT-Programm geht in der Region Hannover in diesem Jahr mit zwölf Einsteiger-Betrieben und über 30 Mitgliederfirmen im ÖKOPROFIT-Klub schon in die siebte Runde. In der vergangenen Runde hatten die beteiligten Einsteiger- und „Klub“-Betriebe  10 Millionen Liter Wasser, 19 Millionen Kilowattstunden Strom und über 6600 Tonnen Abfall weniger verbraucht bzw. produziert und damit über fünf Millionen Euro gespart.

Ökoprofit steht für ÖKOlogisches PROjekt für Integrierte Umwelt-Technik, das 1991 vom Umweltamt der Stadt Graz (Österreich) ins Leben gerufen wurde und heute als  internationales Vorzeigemodell für eine erfolgreiche Kooperation zwischen Verwaltung und Wirtschaft gilt. International sind heute rund 1.500 Unternehmen als ÖKOPROFIT®-Partner offiziell registriert. Die ÖKOPROFIT®-Methode optimiert den Rohstoff- und Energieeinsatz und (er)spart damit der Umwelt Emissionen und den Unternehmen bares Geld. ÖKOPROFIT leistet  damit einen wichtigen Beitrag zur ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit im Sinne des Agenda21-Prozesses. 

In der Region Hannover wurde Ökoprofit 1999 zunächst in der Landeshauptstadt, dann auch in der gesamten Region eingeführt. Initiiert wird das Projekt vom Agenda21-Büro der Landeshauptstadt und mit Hilfe der Wirtschaftsförderung umgesetzt. Spezialistinnen und Spezialisten aus den Verwaltungen und erfahrene Umweltberaterinnen und Umweltberater arbeiten zusammen, um den Betrieben zu profitablen Maßnahmen im betrieblichen Umweltschutz zu verhelfen.

Weitere Informationen: Wirtschaftsförderung Hannover (Rainer Konerding, 0511 / 168 465 94) oder beim Referat Integration und Agenda 21 (Silvia Hesse, 0511 / 168 450 78).

11 ÖKOPROFIT-Einsteiger 2008

  • Akademie für Raumordnung und Landesplanung Hannover
  • Faust e.V. Hannover
  • Gemeinde Wedemark
  • Hallen- und Freibad Pattensen Betriebs gGmbH
  • Holtzmann & Sohn GmbH Ronnenberg
  • K+S  Kali GmbH Sehnde
  • Leibniz Universität Hannover
  • C. Osswald GmbH & Co. KG Hannover
  • Landmarkt Hagen der Raiffeisen-Volksbank eG  Neustadt a. Rbge.
  • Bioenergie Neustädter Land GmbH & Co. KG Neustadt a.Rbge.
  • Sportleistungszentrum Hannover der LHH, FB Sport und Eventmanagement Hannover

33 Mitglieder im ÖKOPROFIT-Klub 2008

  • AWD Holding AG Hannover
  • Columbian Carbon Deutschland GmbH Hannover
  • Designhotel Wienecke XI. Hannover
  • Deutsche R+S Dienstleistungen Hannover
  • Essex Animal Health Burgwedel
  • Existenzgründungszentrum Hannover
  • Flughafen Hannover- Langenhagen
  • Gundlach GmbH & Co Hannover
  • Hannover Rückversicherung AG
  • Haus kirchlicher Dienste Hannover
  • Justizvollzugsanstalt Sehnde
  • Kählig Antriebstechnik GmbH Hannover
  • Klinikum Region Hannover, Klinikzentrum Langenhagen
  • Klinikum Region Hannover, Krankenhaus Oststadt-Heidehaus
  • Klinikum Wahrendorff Sehnde
  • Landessportbund Niedersachsen e. V. Hannover
  • MusikZentrum Hannover
  • Schlütersche Druck GmbH & Co. KG Langenhagen
  • Sennheiser  electronic  GmbH & Co. KG Wedemark
  • Sparkassenverband Niedersachsen e.V. Hannover
  • Stadt Burgwedel
  • Stadtwerke Hannover -enercity-
  • TanQuid Seelze
  • TNT Express GmbH, Niederlassung Hannover Langenhagen
  • TNT Express GmbH, Niederlassung Kassel
  • TUI AG Hannover
  • TUI fly.com Langenhagen
  • Üstra AG Hannover
  • Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co. KG Hannover
  • VGH Versicherungen Hannover
  • Viscom AG Hannover
  • Volkswagen AG Nutzfahrzeuge Hannover
  • Zoo Hannover GmbH

 

PM: Region Hannover

 

Kategorie: Bio & Fair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.