Werbung

19-Jähriger in Kleefeld durch Stich in einen Oberschenkel verletzt

Am Donnerstagabend, 03.02.2021, hat ein noch unbekannter Täter bei einem Streit einem 19-Jährigen eine Stichverletzung am Oberschenkel zugefügt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können.

Gegen 21:30 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen am Schaperplatz im hannoverschen Stadtteil Kleefeld kam bzw. diese noch andauere. Bei Eintreffen des ersten Streifenwagens flüchtete ein 19-Jähriger. Als die Polizeibeamten ihn einholten, beleidigte er diese und versuchte weiterhin zu entkommen. Die Besatzung hielt ihn fest, wobei er Widerstand leistete. Dabei entdeckten die Beamten, dass der 19-Jährige eine Schnittverletzung an einem Oberschenkel hatte. Die Einsatzkräfte leisteten – unter fortwährender Beleidigung durch den Verletzten – Erste Hilfe und verständigten einen Rettungswagen. Währenddessen versammelten sich circa 25 Personen um die polizeiliche Maßnahme und versuchten verbal aggressiv auf die Beamten einzuwirken. Weiter eintreffende Kräfte schützten die helfenden Beamten, wobei auch Pfefferspray eingesetzt wurde, da die Schaulustigen immer wieder versuchten zu dem Verletzten, zu gelangen. Ein Rettungswagen brachte den 19-Jährigen in ein Krankenhaus.

Ebenfalls eingesetzte Kräfte fahndeten nach dem Täter, zu dem keine der angetroffenen Personen eine Beschreibung abgab. Die Fahndung verlief negativ.

Die Polizei ermittelt nun wegen der gefährlichen Körperverletzung und des Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte. Da sich bislang keine der angetroffenen Personen zum Sachverhalt geäußert hat, bittet die Polizei um Mithilfe auf der Bevölkerung. Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Südstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3217 zu melden.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de