Kulturtipps

Urban Spheres

Patryk Lichota, Installation Cyborganic, Philodenron, interaktive Sensorik

Patryk Lichota, Installation Cyborganic, Philodenron, interaktive Sensorik

Sa, 31.08.2019 – So, 22.09.2019
Künstlerische Positionen aus Poznan und Hannover zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen

ÖFFNUNGSZEITEN: Do und Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr
Eintritt: 3 Euro / Erm.: 2 Euro
ORT: Kunsthalle FAUST

Unter dem Titel „Urban Spheres“ plant der Kunstverein Kunsthalle Hannover e.V. anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Poznań–Hannover einen umfangreichen Kulturaustausch in Zusammenarbeit mit der Mediations Biennale Poznań (Polen) und Akteuren der Kreativ-Wirtschaft aus beiden Städten im Bereich Bildende Kunst. Die Ausstellung entwickelt 16 künstlerische Positionen, die zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen Stellung beziehen, begleitet von Side-Events, Initiativen und Fachleuten zu den Themen Stadtplanung, Integration, Digitalisierung und Globalisierung.

Das Projekt baut auf den langjährigen Erfahrungen der Zusammenarbeit der Kunsthalle Faust und der Mediations Biennale Poznan auf. Es soll als Startpunkt dienen, um langfristig die erste über zwei europäische Staaten organisierte Biennale Poznań–Hannover zu etablieren, die als Projekt mit europäischer Ausstrahlung regionalen Künstlerinnen und Künstlern sowohl eine internationale Bühne verschafft als auch die Vernetzung der regionalen Szene mit internationalen Akteuren ermöglicht. Ein besonderer Schwerpunkt von „Urban Spheres“ liegt dabei auf der Aneignung, Umwidmung und Entregelung öffentlichen Raums als Gegenentwurf zu gesellschaftlichen Entwicklungen wie der Privatisierung öffentlicher Flächen und Gebäude.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler:
Isabella Gustovska, Maciej Klocek, Julia Kurek, Patryk Lichota, Zbyszek Taszycki, Andrzej Wasilewski (Poznan) sowie Leona Boltes, Andrea v. Lüdinghausen, Mareike Poehling, Ilka Theurich (Hannover) u.a.

Ausstellungsdauer:
Samstag, 31. August, bis Sonntag, 22. September 2019

Vernissage: Freitag, 30. August 2019, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Do und Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr
Eintritt: 3 Euro, ermäßigt: 2 Euro

gesonderte Öffnungszeiten während des Zinnober-Kunstvolkslaufes:
Samstag, 31. August: 11-19 Uhr, Eintritt frei
Sonntag, 1. September: 11–19 Uhr, Eintritt frei

Bildquellen

  • Patryk Lichota, Installation Cyborganic, Philodenron, interaktive Sensorik: Kulturzentrum Faust e.V.
  • Anjey Wasilewsky, Installation mit Hochspannungs-Netz, Faradayscher Käfig, Neonröhren, 2018: Kulturzentrum Faust e.V.