Kulturtipps

Beethoven-Festival 2019

Beethoven-Festival 2019 - Chefdirigent Andrew Manze

Beethoven-Festival 2019 – Chefdirigent Andrew Manze

So, 20.10.2019 | 18 Uhr
Beethoven-Festival: Auftakt mit „Eroica“
Hannover, Kuppelsaal

NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze, Dirigent und Moderation
Friederike Westerhaus, Moderation

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

BEETHOVEN-FESTIVAL: AUFTAKT MIT „EROICA“

Es beethovent sehr – in Hannover schon etwas früher als anderswo. Zur Einstimmung auf das große Beethoven-Jahr 2020 feiert die NDR Radiophilharmonie den Ausnahmekomponisten mit einem eigenen Festival: sämtliche Sinfonien und Klavierkonzerte an acht Abenden! Von Ende Oktober bis Mitte November dreht sich im Kuppelsaal alles um Beethoven; die NDR Radiophilharmonie spielt unter Leitung ihres Chefdirigenten Andrew Manze.

Und Manze ist es auch, der zum Auftakt des Festivals höchstpersönlich eines seiner Lieblingswerke vorstellen wird: die „Eroica“. In der Geschichte der Sinfonie stellt Beethovens Dritte nichts weniger als einen Wendepunkt dar. Sie ist Psychodrama und Charakterstudie, aber auch Zeitkommentar, Zukunftsentwurf und leidenschaftlicher Appell an das Publikum. Wenn die Ideen der Französischen Revolution – Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – jemals musikalischen Ausdruck gefunden haben, dann hier. Und dass sich Beethovens einstiger Hoffnungsträger Napoleon parallel zur Entstehung der Sinfonie vom Revolutionshelden zum Alleinherrscher wandelte, tut dem Werk keinen Abbruch.

Um diese und viele weitere Aspekte wird es im Gespräch Manzes mit NDR-Moderatorin Friederike Westerhaus gehen; der Festival-Auftakt ist gleichzeitig das erste Konzert der Reihe „Klassik Extra“. Hälfte zwei gehört dann wie üblich ganz der Musik.

Das Konzert mit der NDR Radiophilharmonie unter Chefdirigent Andrew Manze und Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, der „Eroica“, findet am 20. Oktober 2019 um 18 Uhr im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrum statt.

DAS KONZERT IM RADIO
Das Konzert wird mitgeschnitten und zu einem späteren Zeitpunkt gesendet.

TICKETS
Für das Beethoven-Festival bietet der NDR Ticketshop, neben Einzelkarten, vier verschiedene Festival-Pässe an: „Beethoven total“, „Die Klavierkonzerte“, „6 Konzerte im Wahlabo“ und „4 Konzerte im Wahlabo“.
Einzelkarten sind zum Preis von 21 | 26 | 32 EUR beim NDR Ticketshop, Tel. 0511- 27 78 98 99, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.ndr.de/radiophilharmonie erhältlich.

||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

Mi, 23.10.2019 | 20 Uhr
Beethoven-Festival: Sinfoniekonzert mit Nobuyuki Tsujii
Hannover, Kuppelsaal

18.45 -19.15 Uhr, Leibniz Saal: „Carte Blanche“ mit Nobuyuki Tsujii

NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze, Dirigent
Nobuyuki Tsujii, Klavier

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93
Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73

BEETHOVEN-FESTIVAL: SINFONIEKONZERT MIT NOBUYUKI TSUJII

Das Beethoven-Jahr 2020 wirft seine Schatten voraus, auch bei der NDR Radiophilharmonie. Gleich acht Konzerte der aktuellen Spielzeit stellen Beethovens Werk in den Mittelpunkt. Der Clou dabei: Innerhalb von nur drei Wochen kommen sämtliche Sinfonien und Klavierkonzerte zur Aufführung. Die Gesamtleitung dieses Beethoven-Festivals liegt in den Händen von NDR Radiophilharmonie-Chefdirigent Andrew Manze; als Solisten konnten namhafte Interpreten aus aller Welt verpflichtet werden.

Einer von ihnen ist Nobuyuki Tsujii. 2009 gewann der japanische Pianist den renommierten Van Cliburn Wettbewerb – der Beginn einer Weltkarriere. Seither konzertierte Tsujii in der Carnegie Hall und bei den BBC Proms, spielte unter Dirigenten wie Valery Gergiev, Eliahu Inbal und Vladimir Ashkenazy. Wie Beethoven leidet er unter einem Handicap, das Musizieren mit anderen zu einer ganz besonderen Herausforderung macht: Tsujii ist von Geburt an blind. Partituren lernt er nach Gehör, bei Konzerten mit Orchester orientiert er sich an den Atem- und Bewegungsgeräuschen seiner musikalischen Partner.

In Hannover wird Nobuyuki Tsujii das Klavierkonzert Nr. 5 spielen, Beethovens letztes und gewichtigstes Solokonzert, komponiert in der „Eroica“-Tonart Es-Dur. Vor der Pause erklingt die Sinfonie Nr. 8, oft unterschätzt und in ihrer hintergründigen Heiterkeit eines der lohnendsten Orchesterstücke Beethovens.

Das 2. Konzert im Rahmen des Beethoven-Festivals, gleichzeitig das 1. Sinfoniekonzert C der Saison 2019/20, findet am 23. Oktober 2019 um 20 Uhr im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrum statt. Zur Einstimmung spielt Nobuyuki Tsujii um 18.45 Uhr im Leibniz-Saal ein solistisches Überraschungsprogramm, „Carte Blanche“, die es auch mit anderen Solisten im Verlaufe des Festivals geben wird.

MANZE ON MUSIC
Chefdirigent Andrew Manze über Beethovens 8. Sinfonie:
https://www.ndr.de/orchester_chor/radiophilharmonie/Manze-on-Music-Beethovens-8-Sinfonie,manzeonmusic148.html

TICKETS
Für das Beethoven-Festival bietet der NDR Ticketshop, neben Einzelkarten, vier verschiedene Festival-Pässe an: „Beethoven total“, „Die Klavierkonzerte“, „6 Konzerte im Wahlabo“ und „4 Konzerte im Wahlabo“.
Einzelkarten sind zum Preis von 20 | 29 | 36 | 47 EUR beim NDR Ticketshop, Tel. 0511- 27 78 98 99, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.ndr.de/radiophilharmonie erhältlich.

Für Publikum mit einem Ticket für den Konzertabend ist der Eintritt zum Klavierrezital „Carte Blanche“ frei. Bitte beachten: die Plätze im Leibniz Saal sind begrenzt.

||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

Do, 24.10.2019 | 20 Uhr
Beethoven-Festival: Die zwei Gesichter des Ludwig van
Hannover, Kuppelsaal

NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze, Dirigent

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

BEETHOVEN-FESTIVAL: DIE ZWEI GESICHTER DES LUDWIG VAN

Das große Beethoven-Festival geht weiter: mit zwei Sinfonien, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Denn auch das gehört zu einem Künstler von Weltrang: dass er zur Gestaltung von Ausdrucksextremen fähig ist, C-Dur-Heiterkeit und c-Moll-Grimm, Gelassenheit und Anspannung. Dieses breite musikalische Spektrum eines Ludwig van Beethoven zu präsentieren, ist ein Ziel des Festivals – darum die Bündelung sämtlicher Sinfonien und Klavierkonzerte innerhalb von nur drei Wochen im Herbst 2019, mit renommierten Gastsolisten und der NDR Radiophilharmonie unter Beethoven-Spezialist Andrew Manze.

Die 1. Sinfonie gehört zu jenen Werken, mit denen sich Beethoven strategisch geschickt als Nachfolger Mozarts und Haydns ins Spiel brachte. Eine Sinfonie, die äußerlich noch ganz in der Tradition der Wiener Klassiker steht, aber unüberhörbar eigene Duftmarken setzt: hier ein dissonanter Akkord, dort ein überraschender Kanon oder die augenzwinkernde Suche nach einer Formulierung. Ganz anders die acht Jahre später fertiggestellte Sinfonie Nr. 5. Kompromisslos vom ersten Ton an, leidenschaftlich und konzentriert, hat sie nichts Spielerisches mehr, sondern entfaltet ein Seelendrama, dessen Spannungsbogen sich bis in die letzten Takte des Finalsatzes erstreckt. Eine Schicksalssinfonie – mit dem berühmtesten Anfangsmotiv der gesamten Klassikgeschichte.

Wie das gesamte Festival findet auch das 3. Konzert (gleichzeitig das 2. Sinfoniekonzert A der Spielzeit 2019/20) im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrum statt. Beginn ist am 24. Oktober 2019 um 20 Uhr; Andrew Manze leitet die NDR Radiophilharmonie.

DAS GELBE SOFA
Vor Konzertbeginn trifft sich NDR-Moderatorin Friederike Westerhaus um 18:45 Uhr zu einem Einführungsgespräch mit Andrew Manze im Leibniz Saal. Für Publikum mit einem Ticket für den Konzertabend ist der Eintritt frei.

TICKETS
Für das Beethoven-Festival bietet der NDR Ticketshop, neben Einzelkarten, vier verschiedene Festival-Pässe an: „Beethoven total“, „Die Klavierkonzerte“, „6 Konzerte im Wahlabo“ und „4 Konzerte im Wahlabo“.
Einzelkarten sind zum Preis von 20 | 29 | 36 | 47 EUR beim NDR Ticketshop, Tel. 0511- 27 78 98 99, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.ndr.de/radiophilharmonie erhältlich.

||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

Fr, 25.10.2019 | 20 Uhr
Beethoven-Festival: Das befreite Europa
Hannover, Kuppelsaal

18.45 -19.15 Uhr, Leibniz Saal: Carte Blanche mit Martin Stadtfeld

NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Martin Stadtfeld Klavier

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

BEETHOVEN-FESTIVAL: DAS BEFREITE EUROPA

Der Künstler und sein Publikum – unter diesem Motto könnte das 4. Konzert im Rahmen des großen Beethoven-Festivals Hannover stehen. Zusammen mit dem Pianisten Martin Stadtfeld präsentieren Andrew Manze und die NDR Radiophilharmonie zwei Werke, die geprägt sind vom Versuch des Komponisten, sich in einem ständig wechselnden gesellschaftlichen Umfeld zu behaupten: das Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur und die 7. Sinfonie A-Dur.

Bevor Beethoven als Sinfoniker in Erscheinung trat, schrieb er bekanntlich Klavierkonzerte. Mit ihnen konnte er sich als Komponist und Pianist gleichzeitig in Szene setzen – ein Effekt, der seine Wirkung beim Publikum nicht verfehlte. Außerdem brachte er sich so als legitimer Nachfolger des kurz zuvor verstorbenen Mozarts ins Spiel, wovon das lichte C-Dur-Konzert beredt Zeugnis ablegt. Ganz anders die A-Dur-Sinfonie, die in den Kriegsjahren 1811/12 entstand. Ihr finaler Jubel nimmt den Sieg über Napoleon gleichsam musikalisch vorweg, und genau so wurde sie von den Zeitgenossen auch verstanden: als Siegessinfonie eines befreiten Europas.

Den Solopart übernimmt Martin Stadtfeld, seit seinem Triumph beim Leipziger Bach-Wettbewerb 2002 eine feste Größe der internationalen Pianisten-Szene. Mit der Musik des Thomaskantors ist Stadtfelds Wirken weiterhin eng verbunden, aber schon vor drei Jahren bewies der Westerwälder im Zusammenspiel mit der NDR Radiophilharmonie, dass er auch ein begnadeter Beethoven-Interpret ist.

Wie das gesamte Festival findet auch das 4. Konzert (gleichzeitig das 2. Sinfoniekonzert A der Spielzeit 2019/20) im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrum statt. Beginn ist am 25. Oktober 2019 um 20 Uhr; Andrew Manze leitet die NDR Radiophilharmonie. Als Entrée gibt es ein Solorezital mit Martin Stadtfeld um 18.45 Uhr im Leibniz Saal. Die „Carte Blanche“.

MANZE ON MUSIC
Chefdirigent Andrew Manze über Beethovens 7. Sinfonie:
https://www.ndr.de/orchester_chor/radiophilharmonie/Manze-on-Music-Beethovens-7-Sinfonie,manzeonmusic154.html

DAS KONZERT IM RADIO
NDR Kultur sendet das Konzert live ab 20 Uhr.

TICKETS
Für das Beethoven-Festival bietet der NDR Ticketshop, neben Einzelkarten, vier verschiedene Festival-Pässe an: „Beethoven total“, „Die Klavierkonzerte“, „6 Konzerte im Wahlabo“ und „4 Konzerte im Wahlabo“.
Einzelkarten sind zum Preis von 20 | 29 | 36 | 47 EUR beim NDR Ticketshop, Tel. 0511- 27 78 98 99, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.ndr.de/radiophilharmonie erhältlich.

Für Publikum mit einem Ticket für den Konzertabend ist der Eintritt zur Carte Blanche frei. Bitte beachten: die Plätze im Leibniz Saal sind begrenzt.

Bildquellen

  • Beethoven-Festival 2019 – Chefdirigent Andrew Manze: © NDR, Fotograf Nikolaj Lund