Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Explosives Finale in Sicht

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

feuerwerk04Nur noch wenige Karten im Vorverkauf für den 13. September
 
Für den vorletzten Termin des 18. Internationalen Feuerwerkswettbewerbs 2008 am 13. September gibt es nur noch einige Karten in den Vorverkaufsstellen und der Hannover Tourismus Information. Eintrittskarten sind jedoch nicht mehr online buchbar oder zu reservieren. Am Veranstaltungstag bietet die Hannover Marketing und Tourismus GmbH ab 16 Uhr an der Abendkasse (Großer Garten Herrenhausen) noch etwa 500 Karten an, die, wie die ersten drei Termine des Wettbewerbs zeigten, sehr schnell verkauft sein werden. Und es lohnt sich, schnell die Eintrittskarten zu sichern: Denn bei den letzten beiden Terminen des 18. Internationalen Feuerwerkswettbewerbs stehen zwei weitere hochkarätige Teams im Wettbewerb. Nach Portugal, Frankreich und den Philippinen kommen am 13. September "Tinghojgard Fyrvaerkerifabrik" aus Dänemark und am 27. September das kanadische Team "Siriuspyro" als Wettbewerbsteilnehmer Nummer Vier und Fünf nach Herrenhausen. Nach dem letzen Beitrag am 27. September wird der Sieger des diesjährigen Wettbewerbs gekürt.

Die dänischen Feuerwerker um Michael Gram Larsen gewannen den 1. Preis des Internationalen Feuerwerkswettbwerbs von Alicante und richten selbst den renommierten Wettbewerb in Kopenhagen aus. Mit einer eigens für den Wettbewerb entwickelten Choreografie werden die dänischen Feuerwerkskünstler alles daran setzen, das Publikum im Großen Garten zu verzaubern und die Fachjury zu überzeugen. Leicht wird es keinesfalls, denn die Feuerwerker aus Portugal, Frankreich und den Philippinen zeigten bereits eindrucksvolle Shows.

herrenhausen02Vor dem eigentlichen Feuerwerk können sich die BesucherInnen vom attraktiven Rahmenprogramm aus Kleinkunst und Live Musik unterhalten lassen oder bei einem Picknick das herrschaftliche Ambiente des Großen Gartens genießen. Gleich zu Beginn heißt es: Die Wikinger sind da! In einem im Ehrenhof aufgebauten Wikinger-Lager mit 12 historischen Zelten wird frühmittelalterliches Leben dargestellt. Zu sehen gibt es handwerkliche Stände wie z. B. Runen- und Löffelschnitzen, Weben oder Knochenbearbeitung, Kriegerwettkämpfe sowie sportliche Wettbewerbe und Mitmachaktionen für Jung und Alt. Für die Großen treibt der Gauckler allerhand Narretei, während der Kiepenkasper zur Freude der Jüngsten seine Späße treibt.

Mit Sackpfeifen und Trommeln bereichern die Spielleute "Die schrägen Vier" das Wikingerlager. Ein echtes Highlight ist im Gartentheater zu erleben, wenn die Musikanten zur großen Bühnenshow mit Schaukampfvorführungen aufspielen. Einen musikalischen Leckerbissen bieten die 5 Damen von "Herzen in Terzen" auf der Probenbühne mit ihrer musikalischen A-Capella-Reise nach Dänemark. Mit  Swing, Jazz und Evergreens wird das Paul-Harwin-Trio den musikalischen Kontrastpunkt auf der Bühne Sonnenuhr setzen. Auf dem Weg durch den Garten begegnet man Inger & Ole mit ihrem neugierigen Vierbeiner Rasmus, die zum ersten Mal einen Besuch in einer deutschen Großstadt abhalten.
"Dänen lügen nicht!" Unter diesem Motto zeigt am Sophiendenkmal Matthias Wesslowski seine pyromanische Varieté-Show. Eine Flammenshow aus dem Wikingerlager wird das Künstlerprogramm kurz vor dem Feuerwerk zum Ausklang bringen.

Einzelkarten:
an der Abendkasse ab 16 Uhr:
18 Euro für Erwachsene und 14 Euro ermäßigt
im Vorverkauf:
15,40 Euro für Erwachsene und 12,10 Euro ermäßigt 

Familienkarten:
für zwei Erwachsene und zwei Kinder von 6 bis 14 Jahre
42 Euro, jedes weitere Kind acht Euro

Familienkarten können ausschließlich an der Abendkasse und bei der Tourist Information Hannover gekauft werden.

PM: Presseserver Hannover

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.