Senioren
Schreibe einen Kommentar

VHS: „Altersvorsorge macht Schule“ und Vortrag zur Diagnose Demenz

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am Montag (15. September) beginnt um 18 Uhr im Haus der Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS) ein neuer Kursus zum Thema Altersvorsorge. Ein Berater der deutschen Rentenversicherung erläutert verständlich und unabhängig, wie die staatlichen Fördermöglichkeiten optimal genutzt werden können, welche Grundregeln beim Anlegen zu beachten sind und wie bei Vertragsabschlüssen das Beste herausgeholt werden kann. Der Kursus geht über vier Abende und kostet 20 Euro. "Altersvorsorge macht Schule" ist eine Initiative der Bundesregierung, der Deutschen Rentenversicherung, des Deutschen Volkshochschulverbandes, des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Mehr dazu im Internet unter www.altersvorsorge-macht-schule.de, nähere Informationen gibt es bei der VHS unter 168-44703.

Am Dienstag (16. September) hält Prof. Dr. Hans Förstl um 15 Uhr im Haus der VHS, Theodor-Lessing-Platz 1, einen Vortrag zur Diagnose Demenz. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Hannover e.V. anlässlich der Alzheimer Tage 2008. Anmeldungen nimmt die VHS unter Telefon 168-44703 entgegen.

Kategorie: Senioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.