Linden-Limmer
Schreibe einen Kommentar

Die LINDENER FILMREIHE geht weiter

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Im Rahmen der LINDENER FILMREIHE zeigen wir am Freitag, 19.September 2008

um 19.30 Uhr in der Lindener Traditions-Gaststätte „ Zum Stern" in der Weberstr. 28 (Tel.2158208) den Film

DAS JAHR 1945

von Karl Gass (DEFA-Filmstudio)

Dieser Film ist in 26 Kapitel eingeteilt, die jedes für sich ein besonderes Ereignis jedes Jahres behandelt Am 12.Januar beginnt die Weichsel-Offensive der Roten Armee.. Am 24. Januar wird Auschwitz befreit- 2819 Überlebende darunter 120 Kinder. Der Februar beginnt mit der Konferenz in Jalta. Kurz darauf stirbt eine deutsche Stadt. Im Kapitel „Dresden", 13.Februar wird die Ausradierung der Stadt mit nie gezeigten Bildern dokumentiert. Der Vormarsch der Alliierten im Rheingebiet erfolgt, Roosevelt stirbt und Truman wird US-Präsident und während die US- Army heranrücken, befreien sich die Häftlinge von Buchenwald selbst, leisten einen Schwur, den Nazismus mit all seinen Wurzeln zu vernichten. Am 25.April vereinigen sich amerikanische und sowjetische Truppen in Torgau. Während auf der ganzen Welt gefeiert wird, werden in Berlin und ganz Deutschland die ersten Schritte getan: Trümmer werden beseitigt, Lebensmittel müssen besorgt werden. Während dessen kehren Millionen Kriegsgefangene und Verschleppte in ihre Heimat zurück.

Programm-Vorschau für Oktober 2008: Freitag, 10.Oktober 2008 um 19.30 Uhr der Film: LINDEN- EIN ARBEITERLIED

Ein Projekt der Lindener Geschichtswerkstatt im Freizeitheim Linden zusammen mit dem Verein Quartier e.V. und der AGLV Arbeitsgemeinschaft Lindener Vereine e.V.

Kategorie: Linden-Limmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.