Südstadt - Bult
Schreibe einen Kommentar

Diskussion um Verlegung von Taxistand in der Schlägerstrasse

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

 

Auf der Sitzung des Bezirksrates Südstadt-Bult am 17.09.2008 ist bei der Behandlung der Drucksache zur „Umgestaltung des nördlichen Bereiches des Stephanplatzes“ auf Hinweis der LINKEN deutlich geworden, dass die Verlegung der Taxistände in der Schlägerstrasse nicht nach dem Willen der BürgerInnen von der Verwaltung entsprechen umgesetzt worden ist.

Nach einer kurzen Diskussion stimmen Vertreter aller Fraktionen als auch der Verwaltung den Einwänden des linken Bezirksratsherren Roland Schmitz-Justen zu, dass durch die Verlegung der Taxiplätze in die Oesterleystrasse eine entspanntere Situation für Kurzzeitparker geschaffen wird, die die Post oder die Geschäfte in der Schlägerstrasse besuchen. Mit dem eingereichten Plan der Stadtverwaltung würden Kurzzeitparker in der Schlägerstrasse dagegen weiterhin in zweiter Reihe parken. Jetzt wird die Verwaltung in der Oktobersitzung des Bezirksrats einen neuen Plan vorlegen, der diesen Einwand beachten soll.

In diesem Zusammenhang bedankt sich Roland Schmitz-Justen ausdrücklich bei dem Anwohner des Stephanplatzes und Parteimitglied der LINKEN, Michael Kuhlendahl, für seine entsprechenden Hinweise.

Des Weiteren freut sich Schmitz-Justen, dass sein Antrag zur Schaffung einer Wasserspielanlage auf dem Spielplatz am Berta-von-Suttner-Platz gemeinsam mit Rot-Grün eine Mehrheit im Bezirksrat gefunden hat. Er verspricht, dass er dieses Vorhaben auch im Falle einer Ablehnung durch die Verwaltung weiter verfolgen wird.

Drucksache 2206/2008: https://e-government.hannover-stadt.de/lhhSIMwebdd.nsf/A8430D8A13D78234C12574B9002CE548/$FILE/Druckversion.pdf

Anlage zur Drucksache 2206/2008 : https://e-government.hannover-stadt.de/lhhSIMwebdd.nsf/A8430D8A13D78234C12574B9002CE548/$FILE/2206-2008_Anlage1.pdf

Kategorie: Südstadt - Bult

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.