Familien
Schreibe einen Kommentar

Herzenswünsche – Herzkranke Kinder zeigen ihre Bilder im Amtsgericht Hannover

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In Zusammenarbeit mit der Kinderkardiologie der MHH unter der Leitung von Prof. Wessel, der Pflegedienstleitung der MHH Ulrike Wulbusch, dem Herzkind e.V., dem Präsidenten des Amtsgerichts Hannover Prof. Dr. Lessing sowie der Bildenden Künstlerin Anne Nissen präsentieren herzkranke Kinder ihre in der MHH entstandenen Bilder und Objekte in einer Ausstellung im Amtsgericht Hannover.
Ausstellungseröffnung: 25. September 2008 um 18.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 25.September bis 23. Oktober 2008
Ausstellungsort: Amtsgericht Hannover, Volgersweg 1, 30175 Hannover

Eröffnung durch:
Prof. Dr. Lessing, Präsident des Amtsgerichts Hannover
Prof. Dr. Wessel, Leiter der Kinderkardiologie der MHH

Kinderchor der Wilhelm-Busch Schule, musikalisch Leitung Herr Ristau
Kinderzirkus Giovanni Im wöchentlichen Rhythmus arbeitet Anne Nissen als Bildende Künstlerin seit ca. sechs Jahren mit kranken Kindern in der Kinderklinik der MHH. Anfänglich als Projekt von Herzkind e.V. auf der Station für herzkranke Kinder in der Kinderklinik der MHH, hat sich diese Arbeit inzwischen erweitert auf zwei weitere Stationen.In Absprache mit den Kinderkrankenschwestern arbeitetet Anne Nissen mit einzelnen Kindern direkt im Krankenzimmer oder auch gemeinsam mit ihren Zimmergenossen. Je nach Genesung und Krankheitsbild geschieht dies direkt am Bett oder am Tisch, wobei das gemeinsame Auswählen der Materialien für das kreative Arbeiten eine wichtige Rolle spielt.

 Pastellkreidezeichnungen auf weißem oder farbigem Papier, einfache Malerei mit Dispersionsfarbe auf unterschiedlichen Materialien, Zeichnungen mit Graphit oder Wachsmalstiften sowie das Modellieren dreidimensionaler Skulpturen sind nur eine Auswahl der verschiedenen Möglichkeiten mit Kindern künstlerisch zu arbeiten.Besonders für kranke Kinder ist es immer wieder ein großes Erfolgserlebnis, selbst etwas zu gestalten, da sie sich aufgrund ihrer Erkrankung oft sehr hilflos fühlen. Nicht nur zur Förderung ihres Selbstbewußtseins, auch zur Entwicklung eines positiven Gefühls zu ihrem Körper bzw. Krankheitsbild sowie den Behandlungsmethoden trägt so das kreative Arbeiten einen Teil dazu bei. 

Die Ausstellung "Herzenswünsche" ist für die kleinen Patienten eine besondere Motivation mit ihrem Kunstwerk in einer öffentlichen Ausstellung vertreten zu sein.

 PM: Amtsgericht Hannover  
Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.