Familien
Schreibe einen Kommentar

Experten diskutieren Bewegungsförderung in Kindertagesstätten

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In Niedersachsen gibt es bereits mehr als 700 "Bewegte Kindergärten"

Celle / Hannover. Die erfolgreiche Landesinitiative "Bewegter Kindergarten" hat seit ihrem Start im Jahr 2005 bereits mehr als 45.000 Kinder und ihre Eltern erreicht. Am Donnerstag, 25. September, ziehen rund 500 Beteiligte bei einer Fachtagung in Celle eine erste Bilanz: In der Alten Exerzierhalle der Residenzstadt diskutieren Vertreterinnen und Vertreter von Kindergärten, Vereinen, Verbänden, Behörden, Initiativen, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen Erfolge und Perspektiven des Programms in Workshops und Fachgesprächen. "Kinder, die sich regelmäßig bewegen, sind nicht nur gesünder, sondern auch leistungsfähiger und ausgeglichener. Die Grundlagen für ein gesundes Leben und einen guten Start in die Schule werden bereits in den ersten Lebensjahren gelegt. Die Landesinitiative ‚Bewegter Kindergarten‘ setzt darum genau an der richtigen Stelle an", sagte die Niedersächsische Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann im Vorfeld der Tagung, die sie eröffnen wird. "Die Fachtagung leistet einen wichtigen Beitrag für den Erfahrungsaustausch und die Weiterentwicklung des Programms im Hinblick auf Bewegungsförderung, Übergewichtsbekämpfung und Sprachentwicklung sowie auf die Ausbildung von Körperbewusstsein und Selbstwertgefühl der Kinder", sagte die Kultusministerin.

 Ziel der Initiative "Bewegter Kindergarten" ist es, für möglichst viele Kinder die Lern- und Entwicklungsbedingungen durch Angebote in der elementaren Bewegungserziehung zu verbessern. Mittlerweile beteiligen sich mehr als 700 Kindertagesstätten an dem Programm. Die drei Bausteine sind:Der Rollplan. Diese Informations- und Fortbildungsinitiative erreicht nacheinander die Regionen des Landes. Im Mittelpunkt steht die Verzahnung von Theorie und Praxis in Verbindung der Ausbildungsschulen für Erzieherinnen und Erzieher mit Projekt-Kindergärten aus deren Umfeld und der Fachhochschule Hannover.
Das Markenzeichen Bewegungskita. Es umfasst Qualitätskriterien für Kindergärten, die sich ein Profil als Bewegungskindergarten geben wollen. Standards unter anderem bei Angeboten, Räumen und Weiterbildung schaffen Transparenz und Einheitlichkeit.

Das Aktionsprogramm Kindertagesstätte/Sportverein: Das Niedersächsische Kultusministerium und die Sportjugend Niedersachsen bauen im vorschulischen Bereich die Vernetzung mit den Sportvereinen aus.

 Mehr Informationen zur Landesinitiative "Bewegter Kindergarten" gibt es unter www.bewegter-kindergarten.de im Internet. 

PM: Nds. Kultusministerium

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.