Politik
Schreibe einen Kommentar

Klage wegen Diskriminierung vor Diskothek

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter Vorsitz von Richter am Amtsgericht Kreimeyer am 24.10.2008 um 10.30 Uhr in Saal 2203 die Klage eines ausländischen Mitbürgers gegen den Betreiber der Diskothek "Zaza" auf Zahlung eines Schmerzensgeldes wegen ungerechtfertigter Ungleichbehandlung. Dem Kläger sei aufgrund seiner ausländischen Herkunft der Einlass verweigert worden. Der Betreiber der Diskothek Zaza hat Widerklage erhoben und fordert die Zahlung von Schadensersatz, weil der Kläger ungerechtfertigt öffentlich behauptet habe, die Diskothek Zaza würde beim Einlass nach rassischen und ethnischen Kriterien entscheiden und Nichtdeutsche benachteiligen.

PM: Amtsgericht Hannover

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.