Region
Schreibe einen Kommentar

Bürgerrundfunk – wie geht’s weiter in der Region Hannover?

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

trillketrioradio flora lädt ein: music talks am Donnerstag, dem 9. Oktober im Pavillon

Hitsender gibt es genug – die Region Hannover braucht einen kompetenten Bürgerrundfunk. Ein nicht-kommerzielles Radio, das allen hier lebenden Menschen eine geeignete Plattform bietet. Dafür steht radio flora. „Mit uns werden Radiohörer zu Radiomachern“, so Programmleiter Achim Wiese. Und: „Wir geben denen eine Stimme, die sonst nicht gehört werden.“
Jetzt kämpfen die rund 400 ehrenamtlichen Radio-Aktiven um den Fortbestand des größten Bürgersenders Niedersachsens.
Anfang November wird die Niedersächsische Landesmedienanstalt über die Lizenz auf UKW 106,5 MHz entscheiden. Der Vorsitzenden Ortrud Wendt und den anderen 24 Versammlungs-Mitgliedern dürfte die Entscheidung schwer fallen. „radio flora ist nah an den Bürgern der Region und stellt die Menschen mit ihren Problemen und Wünschen in den Mittelpunkt – nicht sich selbst“, so Wiese: „Wir sind nicht auf Profit aus – der Gewinn sind unsere Hörerinnen und Hörer, die wissen, dass sie bei uns wirklich ernst genommen werden.“

Was zeichnet ein Bürgerradio aus? Wie kann es die Medienlandschaft ergänzen? Wie wird Medienkompetenz vermittelt? Diesen Fragen geht radio flora am Donnerstag, dem 9. Oktober ab 19 Uhr, im Pavillon nach.
Auf der Couch bei Moderator Harald Grube: Die Vorsitzende des Paritätischen Gesamtverbandes Heidi Merk, NDR-Hörfunkchef Eckhart Pohl, Regionspräsident Hauke Jagau, Professor Dr. Joachim Perels von der Uni Hannover und Nesrin Odabasi vom Bundesausländerbeirat. Ergänzt wird die Talkrunde durch ein buntes Kulturprogramm mit Grenzzeitdichter und Autor Henning Chadde, dem Unterhaltungsduo SölterKirleis und dem Trillke Trio mit bunt gemischter Weltmusik.
music talks – eine faire Chance für Hannovers Regionalsender.

Diskutieren Sie mit: Donnerstag, 09. Oktober ab 19 Uhr im Pavillon, Lister Meile. Eintritt: Fünf Euro. Weitere Infos unter radioflora.de. Natürlich auch alles live im radio auf 106,5 MHz oder 102,15 im Kabel. Man hört sich. 

www.radioflora.de

Kategorie: Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.