Region
Schreibe einen Kommentar

Regionspräsident eröffnet die KOMCOM Nord 2008

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Informationstechnologie für öffentliche Verwaltung:

Regionspräsident Hauke Jagau hat am Dienstag die „KOMCOM Nord 2008 – Fachmesse für den Public Sector“ eröffnet. Zwei Tage lang präsentieren sich mehr als 200 Aussteller im Hannoverschen Congress-Centrum (HCC) dem Fachpublikum. Die Messe wendet sich vor allem an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen öffentlicher Verwaltung und stellt die neuesten Produkte und Trends der Informationstechnologie für Kommunen und Behörden dar.

 

„Es gibt kaum einen Bereich, der bei der Nutzung und Anwendung von Informationstechnologie so breit aufgestellt ist wie öffentliche Verwaltung“, sagte Regionspräsident Hauke Jagau in seiner Eröffnungsrede. Themen wie E-Government seien aus den Verwaltungen nicht mehr wegzudenken. Deshalb sei ein Forum wie die KOMCOM von hoher Bedeutung. Das werde auch an der Zahl von Ausstellern und Besuchern deutlich. Nie zuvor hätten sich so viele Interessenten angemeldet wie 2008.

Beim Rundgang durch die Hallen informierte sich der Regionspräsident anschließend über die Systeme und Möglichkeiten wie Dokumentenmanagement und Programm für öffentliche Ausschreibungen. „Verwaltungen müssen kostengünstig vernetzt arbeiten können“, sagte Jagau. Auch der Stand der Hannoverschen Informationstechnologien (HannIT), eine Eigengesellschaft der Region Hannover, die bundesweit als Anbieter auftritt, stand natürlich auf dem Besuchsprogramm. Dort informierten die beiden Geschäftsführer Winfrid Strecker und Torsten Sander über die Schwerpunkthemen 2008.

PM: Region Hannover 

Kategorie: Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.