Sport
Schreibe einen Kommentar

Robert Enke: Guter Verlauf der OP

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

hannover96Die einstündige Handoperation bei Hannover 96 Torwart Robert Enke im Berufsgenossenschaftlichen Unfallkrankenhaus Hamburg ist gut verlaufen. Spezialist Dr. Klaus-Dieter Rudolf hat das gebrochene Kahnbein im hinteren Drittel mit einer so genannten Herbert-Schraube stabilisiert. Der 31jährige Nationalkeeper will sich jetzt von den Aufregungen der vergangenen Tage erholen. "Die Operation ist nach Angaben der Ärzte gut verlaufen. Ich fühle mich den Umständen entsprechend fit, auch wenn die operierte Stelle natürlich schmerzt. Meine Konzentration gilt erst einmal alleine meiner Genesung". Robert trägt jetzt einen roten "Cast". Dabei handelt es sich um eine Gipsschiene mit Klettverschlüssen. "Eigentlich liegen mir ja eher die gedeckten Farben, aber bei der Farbwahl meiner Schiene war natürlich klar, dass es rot sein muss," so Robert Enke schmunzelnd.

www.hannover96.de

PM: Hannover 96 GmbH & Co. KGaA

 

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.