Sport
Schreibe einen Kommentar

LEN-Trophy: W98 WASPO startet die Saison international

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

W98 WASPO Hannover ist seit bestehen der DWL1 hinter Spandau04 der erfolgreichste Wasserballclub in Deutschland. Auch wenn in es seit 2004 nicht mehr für das Halbfinale in der DWL1 gereicht hat. Das Team ist mit Ziel 2012 wieder um die Deutsche Meisterschaft zu spielen neu aufgestellt.

Alle Spieler der letzten Saison haben auch für kommende die Saison 2008/2009 Verträge unterschrieben. Zu dem hat der Club gleich acht Neuzugänge zu verzeichnen, die kurzfristig die Qualität des Teams erhöhen und mit denen langfristig das Ziel 2012 erreicht werden soll. Darunter junge vielversprechende Talente und der japanische Nationalspieler Yoshinori Shiota.

Die Stimmung und die Ausgangsbasis erinnern an die Teamentwicklungszeit von 1998, die in drei Vizemeisterschaften von 2000 bis 2002 und einem Pokalsieg 2003 mündete.

Trainer Karsten Seehafer und Bernd Seidensticker haben mit diesem großen Kader von 22 Spielern einen selten da gewesene Fundus, der im Spiel und im Training ganz anderen Optionen zulässt und die Konkurrenzsituation innerhalb des Teams erheblich steigert.

Heute Morgen zu dem nun anstehenden LEN-Trophy Qualifikationsturnier in Kotor (Montenegro) vom 17.10-19.10.2008 stiegen 15 Spieler in das Flugzeug. In der langen Vorbereitungszeit auf die neue Saison seit Anfang August hat sich eine erste Teamformation herauskristallisiert. Talente wie die gebürtigen Hildesheimer Ilja und Dimitri Immermann werden bereits ihre Chance in Kotor bekommen.

„Für die jungen neuen Spieler wird es eine besondere Erfahrung. Denn international wird schon anders Wasserball gespielt, als in der DWL“, so Kapitän und zweifacher Olympiateilnehmer Michael Zellmer.

Um in die nächste Runde zu kommen, reicht W98 WASPO Hannover ein Sieg.

Gegner sind VK Primorac Kotor (MNE), die in der letzten Saison noch Championsleague gespielt haben und SSCM De Paradeses (POR), wobei die Portugiesen als schlagbar eingeschätzt werden.

Bereits 2002 gastierte W98 WASPO in der an einer Mittelmeerbucht gelegene Stadt Kotor mit dem wunderschönen Altstadtviertel (, das übrigens zum Weltkulturerbe gehört) beim Achtelfinale der LEN-Trophy. Damals verpasste W98 WASPO den Einzug in das Viertelfinale nur knapp.

Die LEN-Trophy ist der vergleichbare europäische Wettbewerb, wie beim Fußball der UEFA-Cup.

www.waspo-hannover.de

PM: W98 WASPO – SG Wasserball Hannover

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.